Bio-Skandal: Soja und Raps auch in Österreich

Der mutmaßliche Großbetrug mit gefälschten Bio-Lebensmitteln in Italien hat jetzt auch Österreich erreicht "Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand der Ermittlungen der italienischen Sicherheitsbehörden sind mehrere hundert Tonnen Soja und in geringem Umfang Raps von zwei der verdächtigten Unternehmen nach Österreich geliefert worden", teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit, berichtet der Kurier.

Bei den Empfängern handele es sich um zwei weiterverarbeitende Betriebe. Eine Lieferliste mit konkreten Warenbezeichungen liege noch nicht vor. Der Großbetrug in Italien war vergangene Woche aufgeflogen (top agrar berichtete). In Verona beschlagnahmte die Polizei 2.500 Tonnen falsch deklarierter Lebensmittel, sieben Personen wurden festgenommen. Insgesamt sollen seit 2007 vermeintliche Öko-Produkte wie Mehl, Soja, Obst und Trockenfrüchte im Wert von 200 Mio. € mit falscher Kennzeichnung verkauft worden sein.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen