BOKU-Ball lockte zahlreiche Besucher an

Die HochschülerInnenschaft an der Universität für Bodenkultur Wien (ÖH BOKU) lud am 22. Jänner 2016 zum wohl spektakulärsten Universitätsball Österreichs. Der BOKU-Ball 2016 stand im Zeichen der Hülsenfrüchte, denen auch das UNESCO-Weltjahr gewidmet ist.

BOKU-Ball 2016

(Foto: Warda) (Bildquelle: )

Wenn die einzig universitäre Blaskapelle Österreichs in der Hofburg aufspielt, eine Eröffnungszeremonie in Tracht getanzt wird und Bands und DJs aller Stilrichtungen für unschlagbare Stimmung sorgen, dann ist wieder BOKU-Ball.

Stimmungsvolle Atmosphäre verbunden mit dem Flair der Wiener Hofburg und einer jahrelangen Tradition. Nur einige von vielen Gründen für die Beliebtheit des BOKU-Balls, der auch heuer bei Studierenden, Alumni (Absolventen), MitarbeiterInnen und FreundInnen der BOKU aus dem In- und Ausland wieder für beste Unterhaltung sorgte und nicht umsonst als sowohl größter als auch bester Universitätsball Österreichs gilt.

Die Universität des Lebens repräsentierte sich dabei einmal mehr mit ihrer ländlichen Verbundenheit. So erschienen nicht nur zahlreiche Gäste in Tracht, sondern auch die EintänzerInnen präsentieren sich in Dirndl und Trachtenanzügen. Die einzige universitäre Blaskapelle Österreichs spielte im „Studentenbeisl“ auf, das musikalische Spektrum reichte aber noch viel weiter. Zahlreiche DJs und Bands unterschiedlichster Stilrichtungen trafen auf mehreren Ebenen der Hofburg jeden Musikgeschmack.

Angelehnt an das UNESCO-Weltjahr der Hülsenfrüchte wurde das Ballfest heuer unter das Motto dieser wertvollen Ressource gestellt und so an ihre Bedeutung in der Nahrungs- und Futtermittelproduktion aufmerksam gemacht.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt übrigens auch heuer wieder sozial bedürftigen Studierenden zugute. Zudem wurde ein Flüchtlingsheim aus Einnahmen des BOKU-Balls unterstützt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen