Borkenkäfer: Neue Broschüre

Das LFI und die LK Österreich haben kürzlich eine neue, vom Waldverband Österreich ausgearbeitete Borkenkäfer-Broschüre mit dem Titel "Borkenkäfer - Vorbeugung und Bekämpfung" vorgestellt.

Auch heuer drohen große Verluste durch den Borkenkäferbefall. (Bildquelle: LFI )

Sie befasst sich u. a. mit den Erkennungs- und Befallsmerkmalen der Borkenkäferarten sowie mit der richtigen Aufarbeitung und der gefahrlosen Lagerung von Rundholz. Die rechtzeitige Aufarbeitung vor Verpuppung der Käfer und rascher Abtransport des Holzes seien die wirksamsten und  kostengünstigsten Maßnahmen, um weiteren Borkenkäferbefall zu vermeiden, so der Waldverband.

Die Druckschrift steht ab sofort allen Waldbesitzern und Forstdienstleistern unter dem Download Borkenkäfer sowie in allen Landwirtschaftskammern kostenlos zur Verfügung.

Karl Schuster informierte live aus dem Wald über die Schädlinge und die wichtigsten Bekämpfungsmaßnahmen. (Bildquelle: LKÖ/Gerald Pfabigan)

Präsentiert wurde die Broschüre beim ersten Online-Borkenkäfer-Farminar des LFI. Das Farminar könne dank des Forstexperten Karl Schuster von der Landwirtschaftskammer Niederösterreich als voller Erfolg betrachtet werden, berichtet Gerald Pfabigan, E-Learning-Projektleiter des LFI. 

Schuster habe höchst lebendig, kompetent und anschaulich über Biologie, Vorbeugung und Bekämpfung der wichtigsten Borkenkäfer-Arten informiert. Er führte aus einem geschädigten Bestand im Waldviertel Fraßbilder von Kupferstecher und Buchdrucker vor, den zwei wichtigsten Borkenkäferarten bei Fichten. Verschiedene Fallen wurden ebenso präsentiert wie Fangbäume und Überwurfnetze.

Man hoffe, mit diesem moderne Weiterbildungsformat in Zukunft mehr Menschen begeistern zu können, so Projektleiter Pfabigan. Durchgeführt wurde dieses im Rahmen der LFI-Initiative „Neues und webbasierendes Lernen in der land- und forstwirtschaftlichen Erwachsenenbildung“ und somit im Rahmen des EU-Programms LE 14-20 unterstützt.

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Verschärfte Tierhaltungsvorgaben bei Bio

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen