Bundesbäuerinnentag am 21. März in Salzburg

Unter dem Motto "Nimm Deine Zukunft in die Hand!" findet am 21. März 2019 der Bundesbäuerinnentag in Salzburg statt. Die ARGE Bäuerinnen lädt dazu alle Interessierten ein. Es wartet ein spannendes Programm mit Referaten der Ministerinnen Elisabeth Köstinger und Juliane Bogner-Strauß. Höhepunkt wird der Vortrag "Das Glück beherzten Lebens" von Bestsellerautorin Melanie Wolfers sein.

Beim Bundesbäuerinnentag in Salzburg werden wieder über 1000 Bäuerinnen aus ganz Österreich erwartet. (Bildquelle: Kraml )

Beim traditionellen Bundesbäuerinnentag, der alle zwei Jahre in einem anderen Bundesland stattfindet, werden heuer im Salzburg Congress rund 1.000 Bäuerinnen und Landfrauen aus allen Bundesländern sowie zahlreiche prominente Ehrengäste aus Politik und Interessenvertretung erwartet.

Ziel dieser großen Festveranstaltung ist es, die Frauen aus den ländlichen Regionen Österreichs in ihrem Tun zu stärken und sie zu ermutigen, ihre Zukunft und Lebensqualität auf den bäuerlichen Betrieben selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Gleichzeitig ist der Bundesbäuerinnentag eine gute Vernetzungsplattform für alle Frauen aus den ländlichen Regionen Österreichs. Frauen am Land und vor allem Bäuerinnen kommt als Botschafterinnen für die Anliegen der Menschen im ländlichen Raum eine zentrale Rolle zu.

Höhepunkte beim Bundesbäuerinnentag in Salzburg

Unter dem Titel Bäuerliche Familienbetriebe als Zukunftsmodell" wird Bundesministerin Elisabeth Köstinger auf die Schwerpunkte Regionalität und verpflichtende Herkunftsangaben näher eingehen und aufzeigen, wie sie gemeinsam mit Gesundheitsministerium, Wirtschaft und Landwirtschaftskammer (LK) ein machbares System im Laufe des heurigen Jahres auf den Weg bringen will. Frauen- und Familienministerin Juliane Bogner-Strauß wird den rund 1.000 Landwirtinnen im Interview Rede und Antwort stehen und vor Augen führen, was es mit den Erfolgsfaktoren starker Frauen im ländlichen Raum auf sich hat und welche Rolle hier die Politik spielt. Warum Bäuerinnen auch im Europaparlament vertreten sein sollen, das wird Simone Schmiedtbauer darlegen. Sie bewirtschaftet selbst einen Bauernhof und ist Bürgermeisterin ihrer Heimatgemeinde.

Im Talk mit prominenten Ehrengästen wird Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann unter anderem der Frage nachgehen, in welcher Weise die Ernährungs- und Konsumbildung zur Lebensqualität beiträgt und welche Schritte notwendig sind, um die Vorhaben der ARGE zu diesem Thema auf die richtigen Schienen zu bringen.

Spannendes Referat von Bestsellerautorin Melanie Wolfers

Unter dem Motto Das Glück beherzten Lebens" wird Bestsellerautorin und Seelsorgerin Melanie Wolfers in ihrem Festreferat vor Augen führen und motivieren, dass es sich im Leben lohnt, wenn man mutig seine Wege geht und nicht nur vom Beifahrersitz" aus zusieht.

Eine zufriedenstellende Lebensqualität am landwirtschaftlichen Betrieb ist für den langfristigen Erfolg eine wichtige Basis. Daher hat das von der ARGE Bäuerinnen und dem LFI initiierte Projekt Lebensqualität am Bauernhof" eine besondere Bedeutung. Ziel ist, dass das Leben und Arbeiten am Hof sowohl für die aktuelle als auch für die nachfolgende Generation attraktiv und lebenswert ist. Angelika Wagner wird die Angebote dieses Projektes den versammelten Bäuerinnen vorstellen.

Live über Facebook

Für alle Interessierten, die am 21. März 2019 beim Bundesbäuerinnentag in Salzburg nicht dabei sein können, gibt es auf der Homepage der ARGE Bäuerinnen (www.baeuerinnen.at) ab 10 Uhr einen Livestream dieser Festveranstaltung.

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

Gute Biene, böser Bauer - diktiert die Biene die Agrarpolitik?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen