Claas: Ersatzteillager Spillern nimmt Betrieb auf

Ab morgen startet das neue Ersatzteillager des Regionalzentrums Claas Austria & Adria in Spillern bei Stockerau mit der Ersatzteilversorgung für die Länder Österreich, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Dies teilten heute Claas Regionaldirektor Jens Skifter und Standortleiter Hubertus Küsters in einer Pressekonferenz in Spillern mit.

Ersatzteillager

(Bildquelle: )

"Als wir am 1. Oktober 2011 hier gestartet sind, habe ich die Botschaft ausgegeben, dass wir zur Ernte 2012 mit dem Ersatzteillager fertig sind, so Küsters. Dieses Versprechen haben wir gehalten."

Hubertus Kuesters

"Das neue Regionalzentrum wurde in weniger als acht Monaten fertiggestellt", zollt Standortleiter Hubertus Küsters allen daran Beteiligten großen Respekt. Fotos: Altmann

Und mit dem 23000 Ersatzteile umfassenden 2100 m2 großen Lager habe man das größte Logistikzentrum in der Region Austria & Adria errichtet. Die dafür getätigten Investitionen bezifferte Peter Rudzio (Claas Logistik) auf etwa 2 Mio. €.

Nacht-Express-Bestellung bis 17.30 Uhr

Claas garantiert laut Küsters den 100 %igen Versorgungsgrad in allen Produktbereichen mit Original Ersatzteilen. Landwirte könnten über die Regionalhändler oder die neun österreichischen Claas-Vertragspartner alle Claas-Ersatzteile bestellen.

Die Nacht-Express-Bestellungen können von Montag bis Freitag bis 17.30 Uhr von den Händlern durchgeführt werden. Täglich bis 22 Uhr können Teile in Spillern abgeholt werden. Küsters weiter: Alle Anrufe in Spillern nach 22 Uhr werden vom Claas Parts Logistic Center Hamm in Deutschland übernommen."

Zum Händlernetz meinte Küsters: Wir haben im Oktober bei Null angefangen. Inzwischen haben wir in Österreich 9 Vertragspartner und 18 Regionalhändler (siehe Übersicht)."

Regionalnetz

Grafik: Claas Austria

Damit habe man in Österreich eine Abdeckung von 85 % erreicht. Man sei aber weiter um neue Partner bemüht. Küsters: Der Dialog dauert halt eine gewisse Zeit." In Slowenien und Kroatien habe man das Händlernetz bereits komplett aufgebaut.

Traktoren: Ziel ist der Europaschnitt von 7 % Marktanteil

Im Bereich der Traktoren sei man dabei, attraktive Angebote für die kleinen und mittleren Baureihen zu entwickeln. Damit will man auch in Österreich die Ergebnisse verbessern. Hier liegt man mit in den Jahren 2009 bis 2011 knapp über 1 % Markanteil nur im zweistelligen Bereich der Traktor-Bundesliga.

Jens Skifter

Die Stimmung in der Landwirtschaft sei weltweit sehr positiv, so Regionalleiter Jens Skifter. Deshalb sei er zuversichtlich, dass auch der Landmaschinenbereich sich gut entwickeln werde.

Das Ziel für die nächsten Jahre formulierte Regionalleiter Jens Skifter mit folgender Umschreibung: Wir liegen bei den Claas-Traktoren aktuell bei durchschnittlich rund 7 % in Europa. Alle, die darunter liegen, haben künftig große Aufgaben vor sich." Zum Vergleich: In Frankreich liegt der Marktanteil von Claas-Traktoren bei 14 %, in Deutschland bei 10 %.

Für Österreich würde dies in absoluten Zahlen einen Sprung von jährlich zwischen 80 bis 90 (in den letzten drei Jahren) auf 450 bis 500 Traktoren bedeuten.

Am morgigen 1. Juni findet ein Tag der offenen Tür mit Führungen in Spillern statt. Adresse: Industriestraße 18, 2104 Spillern.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen