Copa/Cogeca: Keine weiteren Kostensteigerungen für Landwirte

Die Dachverbände der EU-Bauern und ihrer Genossenschaften (Copa und Cogeca) warnten heute erneut, dass die durchgesickerten Pläne der EU-Kommission zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) die europäischen Landwirtschaft gefährden.

Angesichts der weltweit steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln erklärte der Generalsekretär von Copa/Cogeca, Pekka Pesonen, mahnend: Die Pläne der Kommission werden die Kosten der Landwirte in der EU noch weiter in die Höhe treiben und so ihre Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftliche Überlebensfähigkeit gefährden. Die Bauern stehen bereits zunehmenden Herausforderungen gegenüber, insbesondere extremer Preisschwankungen, kostenintensiven Regeln und Auflagen sowie dem Kampf gegen den Klimawandel. Alle weiteren Auflagen werden sie daran hindern, ein sicheres und stabiles Lebensmittelangebot für die Verbraucherinnen und Verbraucher bereitzuhalten. Die Pläne thematisieren einige Umweltsorgen, befassen sich jedoch nicht mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Landwirte. Die Stärkung der ökonomischen Produktionsrolle der Landwirte muss im Zentrum der zukünftigen GAP stehen. Es fehlt diesen Plänen auch an Maßnahmen zur Stärkung der Stellung von EU-Landwirten und ihrer Genossenschaften in der Lebensmittelkette sowie an der Gewährleistung eines faireren Anteils der Landwirte am Handelspreis. Die Vorschläge werden die katastrophale Einkommenssituation der Bauern nicht entschärfen , so Pesonen weiter.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

Kommentar: Selbstverursachtes Bio-Chaos

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen