Lebensmittel

Echte Steirer fürs Parlament

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Parlaments-Caterer den Abgeordneten im Hohen Haus Äpfel aus Neuseeland verkauft. Die steirische LK nutzte die Gelegenheit und warb für "Äpfel made in Styria".

Kammeramtsdirektor Werner Brugner und Vizepräsidentin Maria Pein überreichten den Parlamentshausherrn Wolfgang Sobotka (Mitte) steirische Äpfelkörbe. (Bildquelle: Parl.Dion/Topf)

"Gerade im Parlament müssen wir ein klares Vorbild sein, wenn es darum geht, regionale Produkte zu fördern", betonte Nationalratspräsident Mag. Wolfgang Sobotka, als er von der steirischen LK-Vizepräsidentin Maria Peinund Kammerdirektor DI Werner Brugner saftige, steirische Äpfel entgegennahm.

Mit dabei war auch die steirische Apfelprinzessin Judith I., Erwerbsobstbauern-Obmann Manfred Kohlfürst und Obstbau-Chef Herbert Muster sowie die steirischen Abgeordneten Mag. Ernst Gödl und Andreas Kühberger.

Bei der Übergabe bekräftigten die steirischen Bauernvertreter die vielen Vorteile, die durch den Kauf von heimischen Lebensmitteln entstehen, wie erst kürzlich vom Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO bestätigt wurde. Maria Pein und Werner Brugner: "Wenn jeder österreichische Haushalt um 3,50 € im Monat internationale durch österreichische Lebensmittel ersetzt, dann werden in Österreich 3.100 zusätzliche Jobs geschaffen. In der Steiermark sind es 500 neue Arbeitsplätze." Und weiter: "Der Kauf heimischer Lebensmittel schafft Arbeitsplätze, stärkt die Höfe sowie die regionale Wirtschaft und schützt durch die kurzen Transportwege das Klima."

In diesem Zusammenhang bekräftigte die steirische Delegation die langjährige Forderung der LK nach einer klaren Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln, damit die Konsumenten auch wissen, woher ihr Essen kommt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen