Eisl kritisiert Schleuderpreis-Aktion von BILLA

Am Titelblatt des aktuellen BILLA-Flugblatts wirbt der Handelskonzern mit einer holländi-schen Butter zum Aktionspreis. "BILLA preist die Campina Weidebutter um 0,99 Euro und damit um 41% preisgesenkt an. Aktionen wie diese führen jedes Bekenntnis zur heimi-schen Landwirtschaft ad absurdum", ärgert sich Agrar-Landesrat Sepp Eisl.

Er appelliert dringend an die Verantwortlichen bei BILLA, Aktionen wie diese, die reine Marketing-Gags zur Frequenzsteigerung auf Kosten der heimischen Landwirtschaft sind, einzustellen. Die heimischen Bauern würden durch diesen extremen Preiskampf in den fi-nanziellen Ruin getrieben und müssten ihre Höfe zusperren. Ist das der Preis, den wir zah-len wollen, nur um eine holländische Butter um 99 Cent kaufen zu können?, so Eisl.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

Rund 150 Menschen mit Listeriose in Spanien infiziert

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen