Geotrac Supercup: Sieg geht nach Niederösterreich

Alexander Moschinger aus Oberndorf in Niederösterreich heißt der Sieger des großen Europafinales beim Geotrac Supercup 2018. Er darf sich jetzt über einen stufenlosen Lintrac 110 für ein Jahr freuen. In der Teamwertung holte sich das Team Perkins den Sieg.

Platz 1: Alexander Moschinger, 2: Bernhard Thalhammer, 3: Georg Schartner. (Bildquelle: Pressefoto )

Am 9. September ging auf der AgroTier in Wels das große Europafinale des Geotrac Supercup 2018 über die Bühne. In der Einzelwertung meisterte Alexander Moschinger aus Oberndorf (NÖ) den Parcours am besten. Im Finale triumphierte er vor Bernhard Thalhammer aus Rabenstein. Auf Platz drei reihte sich Georg Schartner aus Bayern ein.

In der Teamwertung holte das Team Perkins den Sieg und gewann einen Erlebnistag im Wert von 2000 Euro, gesponsert von top agrar Österreich. Wir gratulieren herzlich.

Sechs Rennen und 32 Finalisten

2018 fanden insgesamt sechs Rennen statt, aus denen die 32 Finalisten für den großen Show-Down in Wels ermittelt wurden. Jeder Fahrer musste zumindest zwei der sechs Rennen absolvieren. Die 32 stärksten Durchschnittszeiten waren das Ticket für das Finale. In der Saison 2018 gingen 139 Teilnehmer an den Start – davon sieben Pilotinnen.

Artikel geschrieben von

Markus Schwaiger

Schreiben Sie Markus Schwaiger eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen