Klimaschutzpreis für Dämmstoff aus Hanf

Ein ökologischer Dämmstoff, hergestellt aus heimischen Hanffasern: Dieses Projekt hat den heurigen Klimaschutzpreis gewonnen. Über den Verarbeiter des Hanfstrohes und wie Landwirte selbst Nutzhanf anbauen können, lesen Sie in der November-Ausgabe von top agrar Österreich.

Eines der vier glücklichen Gewinnerteams des Klimaschutzpreises: Herbert Mückisch (Fa. Naporo), Anton Hagenauer (Fa. Hanfstrohverarbeitung), Robert Schlemmer (Naporo) und Johann Schmidt (Hanfstroh; v.l.n.r.). (Bildquelle: )

Beim Österreichischen Klimaschutzpreis 2013 wurde das Projekt „Fassadendämmung aus österreichischem Hanf“ neben drei weiteren zum Sieger-Projekt gewählt. Bei dem vom Lebensministerium und dem ORF initiierten Bewerb wurden insgesamt 230 Projekte für aktiven Klimaschutz eingereicht. Das von der Firma Naporo mit Unterstützung der Firma Capatect (Synthesa) eingereichte Projekt wurde in der Kategorie “Klimaschutz durch Innovation” durch eine Fachjury sowie dem Publikumsvoting zum Siegerprojekt gekürt.

Dämmstoff vom Acker

Günther Schmid, Anton Hagenauer

Günther Schmid baut als Hanfthaler Landwirt seit 2004 Hanf an und gründete 2006 mit dem Hanfbauern Anton Hagenauer aus St. Pölten die „HSV Hanfstrohverwertungs GmbH“. Zu zweit entwickelten die Hanfpioniere in jahrelanger Arbeit mit dem „Mobilen Feldentholzer“ eine neue Erntetechnik, bei der das Hanfstroh am Feld bearbeitet wird. Diese Koppelnutzung" ermöglicht es, zuerst das Hanfkorn (Hanfnuss) als wertvolles Lebensmittel zu ernten und später, nach der Feldröste, das Stroh durch eine Faseraufschlusstechnik direkt am Feld in Fasern und Schäben zu trennen.

Das Ausgangsmaterial für den Öko-Dammstoff – die entholzten Hanffasern – liefert die Hanfstrohverwertungs GmbH exklusiv an die Firma Naporo, welche die Hanfdämmstoffe erzeugt. Die Firma Capatect wiederum vermarktet diesen umweltfreundlichen Fassadendämmstoff in einem Gesamtfassadenkonzept unter dem Motto „Hanf dämmt grüner“.

Wie Sie als Landwirt Nutzhanf anbauen können, lesen Sie in diesem Beitrag in der November-Ausgabe von top agrar Österreich.

Internet-Tipps:

www.hanfstroh.at bzw. www.hanfland.at

www.naporo.com

www.capatect.at

Die weiteren Siegerprojekte des Klimaschutzpreises 2013:

Kategorie Klimaschutz in Betrieben": Passive house for active students!"

Kategorie Klimaschutz im Alltag": Nachhaltige Ausbildung HLUW Yspertal

Kategorie Klimaschutz in der Landwirtschaft": Wimegg, der Morgenhof – Land- und Energiewirtschaft von morgen"

www.klimaschutzpreis.at

Artikel geschrieben von

Weninger Lukas

Schreiben Sie Weninger Lukas eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen