Landjugend mit neuer Geschäftsführerin

Claudia Jung-Leithner ist ab sofort neue Geschäftsführerin der Landjugend Österreich. Die erfahrende Agrarjournalistin und und noch bis kürzlich Pressesprecherin von Landwirtschafts- und Umweltminister Nikolaus Berlakovich folgt damit Sophia Hellmayr nach, die sich nach zwei Jahren erfolgreicher Leitung in den Mutterschutz verabschiedet.

Jung-Leithner

(Bildquelle: )

Diese Hofübergabe" in der Landjugend Österreich, der größten Jugendorganisation im ländlichen Raum mit rund 90.000 Mitgliedern, wurde Ende der vergangenen Woche vom Bundesvorstand  des Vereins bestätigt.

An der Landjugend begeistert mich, dass sie heranwachsenden Generationen vermittelt, was Teamgeist, Eigenverantwortung  und Nachhaltigkeit bedeuten. Gerade in Sparzeiten ist es wichtig dafür zu sorgen, dass auch außerschulische Bildung und Professionalisierung nicht unter die Räder kommen. Mein Ziel ist es dabei mitzuwirken, dass unsere Landjugendlichen zukunftsfit werden und unsere Organisation für sie als energiegeladenes Sprungbrett erhalten und ausgebaut wird, betont Jung-Leithner, die auch im Kommunikationsbereich einen wesentlichen Schwerpunkt setzen will.

Die 33-jährige Niederösterreicherin bringt bereits viel Landjugend-Erfahrung in ihre neue Funktion mit. So war die studierte Biologin über sieben Jahre als Redakteurin im Agrarischen Informationszentrum (AIZ-Pressedienst) tätig und dort nicht nur für internationale Agrarpolitik sondern auch für Landjugend-Fragen zuständig. Nebenbei arbeitete sie bei der Zeitschrift der Landjugend Österreich ebenso mit wie beim Blumenbüro Österreich, der Bauernzeitung, den Wiener Gärtnern, der LK Wien und dem Ökosozialem Forum Wien. Zuletzt war Jung-Leithner als Pressesprecherin von Landwirtschafts- und Umweltminister Berlakovich tätig  und mit den vielfältigen Themenbereichen des Ressorts beschäftigt, so etwa auch mit der Jugend mit Zukunft"-Tour, die gemeinsam mit der Landjugend organisiert worden war.

"Wir freuen uns, mit Claudia Jung-Leithner eine neue Geschäftsführerin gefunden zu haben, die einerseits viel fachliches Knowhow in die Landjugend Österreich mitbringt und andererseits auch über ein umfangreiches Netzwerk im agrarischen, politischen und medialen Bereich verfügt. Gemeinsam mit ihr wird es uns gelingen, der Landjugend in ihrem vielfältigen Umfeld weiterhin den Stellenwert zu geben, den sie sich verdient, betont Markus Zuser, Bundesleiter der Landjugend Österreich.

Im Namen der gesamten Organisation dankten der Bundesvorstand und Jung-Leithner der bisherigen Geschäftsführerin Hellmayr  für ihre hervorragenden Leistungen und ihren enormen persönlichen Einsatz zum Wohle aller Landjugendlichen Österreichs.

---
Die Landjugend Österreich ist mit rund 90.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation des ländlichen Raums. Der Fokus der Landjugend liegt in der Weiterbildung ihrer Mitglieder und in der aktiven Gestaltung des ländlichen Raums. Sie betreut u.a. den EU-weit anerkannten Lehrgang aufZAQ, eine Ausbildung im jugend- und freizeitpädagogischen Bereich und bietet als einzige Stelle in Österreich landwirtschaftliche Fachpraktika im Ausland an. 2012 widmet sich die Landjugend im Speziellen den Themenschwerpunkten Ressourcen der Welt" und Integration".


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen