Landjugend Oberösterreich verzeichnet Mitgliederrekord

„Wir gestalten unser Lebensumfeld aktiv mit!“ – Diesen Leitgedanken verfolgen mittlerweile über 22.000 Landjugendliche in ganz Oberösterreich. Dies entspricht um ein Drittel mehr als noch vor 10 Jahren. Damit ist die Landjugend nicht nur die aktivste, sondern seit Jahrzehnten auch die größte Jugendorganisation in Oberösterreich.

Landesleitung OOE

Maria Stiglhuber und Johann Diwold leiten die Geschicke der Landjugend in Oberösterreich. (Foto: Landjugend) (Bildquelle: )

Die Landjugendgruppen gestalten ein umfangreiches Programm, das von Weiterbildung über Sport- und Freizeitangebote, Persönlichkeitsentwicklung, agrarischen Themen bis zum aktiven Mitarbeiten im Kultur- und Gemeinschaftsgeschehen in den Gemeinden reicht. Aktuell stehen die ehrenamtlich geführten Gruppen vor großen Herausforderungen.

Mit 15.000 Aktivitäten die aktivste Jugendorganisation im ländlichen Raum

Rund 15.000 Aktivitäten werden jährlich von den Landjugendgruppen in Oberösterreich durchgeführt. Diese Zahl ergab eine Erhebung unter den Landjugendgruppen, die Angaben im Durchschnitt an 70 Tagen im Jahr gemeinsam im Verein etwas zu unternehmen. „Ob Gruppenabende, Maibaumfeste, Mostkosten, Redewettbewerbe, sportliche Aktivitäten, Seminare, Projekte oder landwirtschaftliche Wettbewerbe, das Programm der Landjugend ist so bunt wie die Jugend selbst“ so die Landesleiter Maria Stiglhuber und Johann Diwold.

Viele Neumitglieder und verantwortungsvolle Funktionäre

Jedes Jahr entscheiden sich rund 2000 Jugendliche, der Landjugendgruppe im Ort beizutreten. Durch Freunde, Geschwister oder Empfehlung der Eltern, die bereits positive Erfahrungen in der Landjugend gemacht haben, lassen sich die Jugendlichen dazu überzeugen der Gemeinschaft beizutreten.
Über 2.500 Mitglieder entscheiden sich jährlich, eine Funktion im Vereinsvorstand zu übernehmen. „Mit der Übernahme einer Funktion als Schriftführer, Kassier, Leiterin, Leiter oder Fachreferenten, lernen unsere Mitglieder Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur für sich sondern für die Jugendlichen in ihrer Gemeinde“, so die Landesleiterin Maria Stiglhuber.

Ehrenamtliches Engagement zahlt sich aus

Dass sich dieses ehrenamtliche Engagement auszahlt, bestätigt eine Umfrage unter ehemaligen Funktionären der Landjugend. Dabei gaben über 90% der Befragten an, dass sie durch die Mitgliedschaft in der Landjugend persönlich profitiert haben. Mehr als die Hälfte gab an, dass sie durch ihr Engagement auch beruflich profitiert haben. Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Führungsqualität, Redegewandtheit und Projektmanagement haben die Befragten laut eigenen Angaben in ihrer Zeit in der Landjugend erworben. „Landjugend ist eine gute Schule. Viele unserer Funktionäre findet man nach ihrer Zeit in der Landjugend im Vorstand  anderer Vereine, in der Gemeindevertretung oder anderen ehrenamtlichen Gremien wieder. Nicht selten haben auch Bürgermeister und politische Vertreter ihre Karriere in der Landjugend begonnen“, so Landesleiter Johann Diwold.

Überregulierung gefährdet Ehrenamt

Trotz der positiven Entwicklung der Landjugend sind die Vertreter der Landesorganisation um die Zukunft des Ehrenamtes besorgt. Die aktuelle Diskussion rund um Gemeinnützigkeit, steuerliche Begünstigung, Registrierkassen, Vereinsfeste usw. drückt die Stimmung der Funktionäre, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren, enorm.
„Wir finden die aktuelle Neiddebatte rund um Vereinsfeste und Registrierkassen sehr schade. Unsere Landjugendgruppen verwenden die Einnahmen von Veranstaltungen um ihr ganzjähriges Programm finanzieren zu können. Dafür hat der Gesetzgeber steuerliche Ausnahmen geschaffen, und das ist auch gut so. Dass die aktuellen Regelungen zu Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht in der Praxis schwer umzusetzen und aufgrund der steuerlichen Ausnahmen nicht zielführend sind, ist fakt. Hier sind definitiv noch Nachbesserungen notwendig“ sind sich die Vertreter der Landjugend einig.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen