Mehrfachantrag: Abgabefrist auf 1. Juni verlängert

Um den Einstieg in die neue GAP-Periode zu erleichtern, hat die EU-Kommission nun die Antragsfrist für Direktzahlungen verlängert. Auch Österreich macht davon Gebrauch: Heuer können Landwirte ihren Mehrfachantrag bis 1. Juni abgeben.

Alpen

(Bildquelle: )

EU-Agrarkommissar Phil Hogan hatte angekündigt, die Antragsfrist für Direktzahlungen auf den 15. Juni zu verlängern, wie top agrar-Österreich bereits in seiner April-Ausgabe angekündigt hatte. Nun besteht diesbezüglich Rechtssicherheit, wie Leopold Weichselbaumer von der Landwirtschaftskammer OÖ heute mitteilte.

Die Umsetzung bzw. die tatsächliche Verlängerung bleibt den einzelnen Mitgliedsstaaten überlassen. In Österreich wird die Frist zur Abgabe der Mehrfachanträge heuer auf den 1. Juni verlängert. Zugleich wird die Nachreichfrist (mit den wie bisher gültigen Verspätungskürzungen) auf 26. Juni ausgedehnt.

Da die Landwirtschaftskammern die Abgabetermine jedoch längst an die Landwirte verschickt haben, sollten diese nun auch wahrgenommen werden, um Wartezeiten oder Terminkollisionen zu vermeiden. Wer seinen Antrag selbst, also online ohne Mithilfe der örtlichen Bezirksbauernkammer abgibt, kann die verlängerte Frist voll nutzen.

Mit der Möglichkeit der Verlängerung will EU-Agrarkommissar den Einstieg in die neuen, nationalen Programme der GAP-Periode 2015-2020 erleichtern. Lesen Sie die Hintergründe dazu auch in dieser Meldung.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen