Rupprechter und Van der Bellen in zentralen Fragen einig

Bei der Stärkung des ländlichen Raums, der Klimapolitik und der „Best of Austria“-Exportinitiative wollen Österreichs Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und der künftige Bundespräsident Alexander Van der Bellen gemeinsame Wege beschreiten. Das ist bei einem Treffen der beiden Politiker deutlich geworden, das am Dienstag der vergangenen Woche und damit gut zwei Wochen vor der Vereidigung des neuen Bundespräsidenten in Wien stattfand.

Der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen kündigte seine Unterstützung für den Regionalschwerpunkt von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter an. (Foto: Klaus Moitzi) (Bildquelle: )

Nach den Worten von Van der Bellen schlägt „das Herz Österreichs“ in seinen vielfältigen Regionen. Daher fördere er die Stärkung der Regionen und des ländlichen Raums aus voller Überzeugung. Rupprechter wertete die Unterstützung Van der Bellens als ein wichtiges Signal dafür, dass der ländliche Raum deutlich gestärkt werden soll. Einigkeit herrschte auch in der Klimapolitik. Man werde bei der Umsetzung der Ergebnisse der Pariser Klimakonferenz COP 21 im Rahmen einer integrierten Klima- und Energiestrategie zusammenarbeiten. Schließlich sagte Van der Bellen seine konkrete Unterstützung für die österreichische Exportinitiative „Best of Austria“ zu. Rupprechter begrüßte dies ausdrücklich. Dass der künftige Bundespräsident bei seinen Auslandsreisen weitere Türen für Qualität aus Österreich öffnen wolle, sei eine Hilfestellung für die heimischen Betriebe. (AgE)

Artikel geschrieben von

Weninger Lukas

Schreiben Sie Weninger Lukas eine Nachricht

Verschärfte Tierhaltungsvorgaben bei Bio

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen