RWA fördert Agrar-Startups

Mit ihrer neuen Tochterfirma Agro Innovation Lab GmbH sucht die Raiffeisen Ware Austria (RWA) nach innovativen Startup-Unternehmen im Agrarsektor. Neue Agrarkonzepte sollen so bei der Marktpositionierung und -expansion unterstützt werden.

Das Team der Agro Innovation Lab GmbH: (v.l.n.r.) Claudia Mittermayr, Reinhard Bauer, Bernhard Resch, Samuel Fetz (Foto: RWA). (Bildquelle: )

„Die Zeit wird immer schnelllebiger, der technologische Wandel rasanter. Wir sind als Handelsunternehmen gefordert, modernere Services und Dienstleistungen sowie intelligentere Produkte auf den Markt zu bringen. Gefragt sind Kreativität, Lösungskompetenz und Mut. So wollen wir die Zukunft der Landwirtschaft aktiv gestalten“, stellt Christoph Metzker, RWA-Bereichsleiter Betriebsmittel und Beirat der Agro Innovation Lab GmbH die Beweggründe für die Gründung der Innovationsplattform dar. Das Unternehmen, das von Reinhard Bauer geleitet wird, besteht aus den Geschäftsbereichen „Agro Innovation Lab“ sowie „Agro Innovations“. Im „Agro Innovation Lab“ werden Entrepreneure mit einem individuell auf deren Bedürfnisse abgestimmten Angebot versorgt.

Win-Win-Situation für Startups & RWA

„In absehbarer Zeit wird die Digitalisierung die gesamte Landwirtschaft und damit auch die Anforderungen an alle agierenden Stakeholder grundlegend verändern. Die Agro Innovation Lab versetzt uns in die Lage, die Innovationskraft zu entwickeln, die wir brauchen, um unseren Kunden neue, innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten“, zeigt Reinhard Bauer, Geschäftsführer der Agro Innovation Lab GmbH, die Vorteile auf. Aber nicht nur für die RWA und die Lagerhäuser entstehen durch den Innovationshub neue Möglichkeiten.

Angesprochen werden Startup-Unternehmen aus dem agrarischen Umfeld aus ganz Europa, die über einen Prototypen bzw. ein marktreifes Produkt oder eine marktreife Dienstleistung verfügen. „Wir bieten innovativen Leuten die Chance, mit ihren Startup-Unternehmen bei uns anzudocken. Die Agro Innovation Lab ist ein Tor für ihre Innovationen“, so Bauer weiter

Die Agro Innovation Lab GmbH befindet sich im 100 Prozent Eigentum der RWA Raiffeisen Ware Austria. Derzeit beschäftigt das Unternehmen vier Mitarbeiter und hat seinen Sitz in der RWA-Konzernzentrale in 1100 Wien.

Noch bis 26. Juni bewerben!

Mit dem Programm unterstützt die Agro Innovation Lab GmbH Jungunternehmen, ihr Geschäftsmodell auf das nächste Level zu heben und hilft bei der Marktpositionierung und Marktexpansion. Gefragt sind deshalb neue, innovative Produkte und Dienstleistungen, die dem landwirtschaftlichen Bereich von Nutzen sind. Einreichungen sind unter www.agroinnovationlab.com noch bis 26. Juni 2016 möglich.

Das AIL Accelerator Programm startet im September und dauert drei Monate. In dieser Zeit stellt die Agro Innovation Lab GmbH den ausgewählten Startup-Unternehmen umfassendes Know-how durch Mentoren und Experten, Ressourcen wie u.a. Labor-Zugang, Felder für Feldversuche oder technisches Equipment und ihr Netzwerk zur Verfügung. Mit diesen Mitteln soll den Startup-Unternehmen ein Ökosystem geboten werden, das ihnen eine spürbare Weiterentwicklung ihres Geschäftes ermöglicht. Das Accelerator-Programm wird individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet, um optimale Entwicklungsbedingungen zu schaffen.

Artikel geschrieben von

Weninger Lukas

Schreiben Sie Weninger Lukas eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen