Schon 3 Mrd. € Dürreschäden in Deutschland

In Deutschland erreichen die Dürreschäden bisher fast 3 Mrd. Euro. Bayern ist das erste Bundesland, welches Hilfgelder für die betroffenen Betriebe zur Verfügung stellt. Für Österreich fordert der Unabhängige Bauernverband ähnliche Hilfen.

Grünland Dürre

Besonders im Grünland wirkt sich die langanhaltende Dürre heuer verheerend aus. (Bildquelle: zVg )

Acht deutsche Bundesländer haben mittlerweile Dürreschäden in der Landwirtschaft gemeldet. Die Ertragsausfälle belaufen sich bisher auf eine Größenordnung von 2,8 bis 3 Mrd. Euro und sind damit weit höher als zuvor geschätzt. Die größte Summe meldete Niedersachsen mit 980 Mio. Euro, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ). Mecklenburg-Vorpommern meldete nach Angaben der Bundesregierung in den vergangenen Tagen Schäden in Höhe von 531 Mio. Euro.

Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied sagte zu den jüngsten Schadenszahlen, allein die Meldungen von nur acht Bundesländern bestätigen unsere Befürchtungen". Die Schäden seien enorm, etliche Betriebe befänden sich in Existenznot. Deshalb sollte ein Hilfsprogramm für die betroffenen Landwirte auf den Weg gebracht werden, so Rukwied. 

Entscheidungen über nationale Hilfsprogramme könne es aber erst nach Vorliegen der endgültigen Erntebilanzen der Bundesländer - also gegen Ende August - geben, so Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Sollte sich das Extremwetter als ein Ereignis von nationalem Ausmaß herausstellen, so will Bundesagrarministerin Julia Klöckner bei der nächsten Kabinettssitzung finanzielle Hilfen vom Bund anfordern.

UBV: Hilfspaket für Österreich nach bayerischem Vorbild!

In Bayern hat man allerdings schon reagiert: Der Freistaat will 50 % der Futtermittelkosten übernehmen, gedeckelt auf 50 000 € pro Betrieb. Karl Keplinger vom Unabhängigen Bauernverband fordert die Übernahme des bayerischen Modells.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen