So bekämpfen Sie Engerlinge!

Wie Sie Engerlinge mechanisch bekämpfen, erklären Fachexperten für biologische Landwirtschaft der LK OÖ sowie des Maschinenrings OÖ in einem Video. Sie beginnen beim Schadbild und stellen Geräte zur mechanischen Bekämpfung vor. Am Ende geben sie Tipps für einen erneuten Anbau und der Nachbearbeitung der Wiesen.

Die Schadschwelle beträgt 30 bis 40 Engerlinge pro m². (Bildquelle: Youtube )

Aufgrund der Trockenheit wurde heuer nahezu ganz Oberösterreich zum Befallsgebiet mit Engerlingen, den Larven des Maikäfers. Für betroffene Landwirte steht nun ein Informationsvideo mit Praxisempfehlungen zur Bekämpfung des Schädlings zur Verfügung.

In dem Video erklären die Fachexperten für biologische Landwirtschaft der LK OÖ sowie des Maschinenrings OÖ in rund sechs Minuten die mechanische Engerlingsbekämpfung, beginnend beim Schadbild, über die Bestimmung der Schadschwelle, der Vorstellung der Geräte zur mechanischen Bekämpfung, bis hin zu Tipps für einen erneuten Anbau und der Nachbearbeitung. Außerdem wird der Entwicklungszyklus des Maikäfers präzise beschrieben.

"Mit diesem Informationsvideo gehen wir praxisnah und effizient auf unsere Bäuerinnen und Bauern zu. Die Grünlandbetriebe der neu betroffenen Regionen können auf diesem Weg von den umfangreichen Erfahrungen in der Bekämpfung des Schädlings profitieren, um eine nachhaltige Grünlandbewirtschaftung in Oberösterreich sicherzustellen. Denn die Wiesenbestände regenerieren sich nicht von selbst, stellte Agrarlandesrat Max Hiegelsberger  fest.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen