Standesvertretung

Superwahljahr bei den Kammern

2021 stehen in fünf Bundesländern LK-Wahlen auf dem Programm. Etwa zwei Drittel aller österreichischen Bäuerinnen und Bauern werden dabei zu den Wahlurnen gerufen.

Oberösterreich und Steiermark beginnen das Superwahljahr, dann folgen Vorarlberg und Tirol. Den Abschluss macht dann Kärnten im November. (Bildquelle: pixabay.com)

Je nach Landesgesetz dauern Legislaturperioden in den Landwirtschaftskammern der Bundesländer entweder fünf oder sechs Jahre, und ebenso unterschiedlich ergeben sich daraus die Wahltermine. Die Mathematik will es, dass im kommenden Jahr fünf Wahltermine zusammenfallen. So wählen nächstes Jahr die Landwirtschaftskammern in Oberösterreich und der Steiermark, Vorarlberg und Tirol sowie in Kärnten.

Die konkreten Wahltermine:

  • LK Oberösterreich: 24. Jänner 2021
  • LK Steiermark: 24. Jänner 2021
  • LK Vorarlberg: 6. März 2021
  • LK Tirol: 23. März 2021
  • LK Kärnten: Anfang November 2021

Die einzelnen Länderkammern bieten auch die Briefwahl bzw. vorgezogene Wahltage an. Ausgezählt werden die Stimmen allerdings erst nach Wahlschluss am offiziellen Wahltag.

In allen neu zu wählenden Landesbauernparlamenten ist der Bauernbund die stärkste Wahlfraktion und stellt derzeit den jeweiligen Kammerpräsidenten. In Oberösterreich muss sich die neue Präsidentin Michaela Langer-Weninger erstmals dem Votum der Bauern und Bäuerinnen stellen.


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen