Tirol: "Vor allem Seitentäler profitieren vom Regionalmodell"

Beim Programm der Säule I innerhalb der GAP, den Direktzahlungen, wird in Zukunft eine große Umstellung auf die Bauern zukommen, erklärte LK-Präsident Josef Hechenberger bei der Vollversammlung der LK Tirol.

(Bildquelle: )

Von der Umstellung vom historischen Modell auf das Regionalmodell profitieren laut Hechenberger vor allem die Seitentäler und die Tiroler Bauernfamilien im Allgemeinen“, zeigt er mit den Programmdetails zufrieden. Insbesondere die Schaffung von Rechtssicherheit für die Tiroler Almbauern ist ihm ein ausdrückliches Anliegen.

„Die Bauernfamilien müssen sich auf uns, ihre gewählten Interessensvertreter, verlassen können. Als wichtigsten Punkt sehe ich die Rechtssicherheit in der Feststellung der Almreferenzflächen."

Neues Referenzsystem soll Rechtssicherheit schaffen

Mit dem neuen System, die Prämien mittels eines Verdichtungsfaktors auf 20 % zu komprimieren, könne man dies erreichen. Außerdem wird die von uns geforderte Koppelung des Viehauftriebs auf die Großvieheinheiten in der Berechnung ebenso berücksichtigt, so Hechenberger weiter.

"Als Signal für die Kuhalmen werden pro aufgetriebene Großvieheinheit 62 Euro ausbezahlt“, stellte Hechenberger weiters klar. Junglandwirte werden in der Säule 1 ebenso verstärkt unterstützt mit einem Zuschlag von 25 Prozent vom nationalen Durchschnittswert bis 40 Hektar und maximal für 5 Jahre."

Artikel geschrieben von

Torsten Altmann

Schreiben Sie Torsten Altmann eine Nachricht

Gute Biene, böser Bauer - diktiert die Biene die Agrarpolitik?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen