Sozialversicherung

UBV über SV-Erhöhung erbost

Die Sozialversicherungsbeiträge wurden erhöht. Der Unabhängige Bauernverband sieht darin einen Wortbruch und verlangt die Rücknahme der Erhöhung.

OÖ-Landes- und Bundesobmann Karl Keplinger ärgert die überfallsartige Erhöhung trotz des Versprechens, dass es eine solche nicht geben werde. (Bildquelle: Spanring)

Vor den Landwirtschaftskammerwahlen wurde eine Reduktion der SVS-Beiträge als Entlastung für die bäuerlichen Betriebe angekündigt, so der Unabhängige Bauernverband (UBV) in einer Aussendung. Nur ein paar Wochen später wird dies durch die Erhöhung von über 3 % mehr als zu Nichte gemacht. Und somit wurden die Bauern getäuscht.

Der UBV fordert die SVS auf, darzulegen wie die Erhöhung trotz Einkommensrückgang zu Stande gekommen ist. Und von der Türkis-Grünen Bundesregierung verlangt der UBV die Rücknahme der Erhöhung bei den Sozialversicherungsbeiträgen der Bauern.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen