Biogetreide: Richtpreise zwischen 220 und 290 €

Ein Preisband für den Futtergetreidehandel hat Bio Austria festgelegt. Damit haben Bauern beim Handel untereinander eine Orientierungshilfe.

Hafer

(Bildquelle: )

Die Richtpreise sind rechtlich unverbindlich. Das Preisband soll den Landwirten die Einschätzung des Marktes erleichtern.
 
Folgende unverbindliche Richtpreise (in €/t, von Landwirt zu Landwirt, exkl. USt.) wurden für Futtergetreide festgelegt:

  • Bio-Futtergerste: 290 €
  • Bio-Futterweizen: 250 €
  • Bio-Futtertriticale: 250 €
  • Bio-Futterroggen: 220 €
  • Bio-Futterhafer: 230 €
  • Bio-Futtererbse: 400 €
  • Bio-Platterbse: 400 €
  • Bio-Ackerbohne: 400 €
 
In einer gemeinsamen Aussprache zwischen Ackerbauern und Veredelungsbetrieben sei ein Ergebnis erzielt worden, das als Handlungsempfehlung zu betrachten sei, so Bio Austria-Obmann Rudi Vierbauch.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen