Große Flächen effizient beregnen

Das Bewässerungssystem Pivot System 5000 der Bauer Group wurde weiter verbessert und an die stetig steigenden Anforderungen einer professionellen großflächigen Landwirtschaft angepasst, berichtet die Firma in einer Presseaussendung.

(Bildquelle: )

Man habe das System 9000 vom Zentralturm über die Fahreinheit bis hin zum Fachwerk überarbeitet. „Der Winkelträger des Zentralturms hat eine längere Führung erhalten und ist somit stabiler, die Dichtung wird geschont“, so Bauer-Produktmanager Johann Gallaun. Mit einem größeren Querschnitt bei den Einspeiserohren wurde deren Effizienz optimiert. Mit dem „Precision Corner System“ biete das System einen Ausregnungsgrad von 98 Prozent.

„Ebenso haben wir uns mit der Kraftübertragung bei den Fahrtürmen auseinander gesetzt“, sagt der Beregnungsspezialist. Der große Radstand ermögliche Stabilität auch im kupierten Gelände und bei Sturmböen. Dementsprechend flexibel sei auch die Kupplung der Leitungen am Fahrturm. Es sei trotzdem ein optimaler Durchfluss ohne Druckverlust möglich. Als einziger Hersteller biete Bauer zudem einen Schalthebel direkt über dem Drehpunkt des flexiblen Gelenks an. Auftretende Verdrehungen im Rohr können die Schaltwege daher nicht beeinflussen und würden das System stressfrei halten, so Gallaun.

Fakten zur Bauer Group: Die Firma aus dem steirischen Voitsberg ist weltweiter Technologieführer bei Beregnungssystemen: Insgesamt werden über 1,5 Mio. Hektar weltweit beregnet. Weiterer Hauptumsatzträger bildet mit ca. 50% des Gesamtumsatzes der Bereich Gülle und Umwelt. Die Bauer Group liefert heute in über 80 Länder der Welt. Mit etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit konnte im Geschäftsjahr 2010/2011 ein Umsatz von 179 Millionen Euro erzielt werden. Die Exportquote liegt bei 95 Prozent. Die Hauptmärkte sind Deutschland, Frankreich, der CEE-Raum, China, USA, Südamerika und Australien.

www.bauer-at.com

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen