Fruchtige Sieger

Das sind die Sieger unseres Marmeladen-Wettbewerbs

Ein enormes Echo hat unser Marmeladen-Rezeptwettbewerb gehabt: Viele Bäuerinnen haben uns ihre liebsten Kreationen für Konfitüren, Gelees und Co. geschickt. Hier präsentieren wir Ihnen nun die Gewinner-Rezepte.

Sieger

Regionale Zutaten und spannende Geschmacks-Kombinationen zeichnen die Sieger-Rezepte aus. (Bildquelle: Kraml)

Fruchtige und einfallsreiche Marmeladen-Rezepte haben wir gesucht – und wir haben sie bekommen: Von Erdbeerkonfitüren bis Powidl war eine große Auswahl dabei. Um alle eingesendeten Kreationen verkosten zu können, hat uns die Landwirtschaftliche Fachschule Gießhübl unterstützt und Marmeladen nachgekocht. Eine fünfköpfige Jury aus Schülerinnen und Lehrern hat dann alle Aufstriche verkostet und die Sieger unseres Rezeptwettbewerbes gekürt.

Wir stellen hier die Gewinner-Rezepte vor. Diese sind leicht und schnell einzukochen. Regionale Zutaten und spannende Geschmacks-Kombinationen haben die Jury überzeugt.

Unterstützt wurde der Marmeladen-Wettbewerb durch:

Etivera

Logo (Bildquelle: Etivera)

1. Platz: Aronia-Brombeer-­Marmelade

Zutaten
2 kg Aroniabeeren
1 kg Brombeeren
1,5 kg Gelierzucker (2:1)
1 Zitrone

Zubereitung
Die Aroniabeeren waschen, gut ­abtropfen lassen und im Mixer fein pürieren. Die Brombeeren waschen und durch die Flotte Lotte reiben. Die Beerenmasse mit dem Gelierzucker und dem Saft der Zitrone vermischen und aufkochen lassen. Wenn die Masse kocht noch ca. zehn Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen. Falls es noch nicht stockt noch einmal ­aufkochen.

In der Zwischenzeit Gläser vor­bereiten, mit heißem Wasser auswaschen. Hygienisch arbeiten! Heiße Marmelade in Gläser füllen, ­sofort gut verschließen und ca. 15 ­Minuten die Gläser auf den Kopf stellen.

Agnes Gerl
5071 Wals

Aronia-Brombeer

Agnes Gerl aus Wals gewinnt Einmachgläser von Etivera im Wert von über 200 € für ihre Kombi aus Aronia- und Brombeeren. (Bildquelle: Kraml)

2. Platz: Erdbeer-Holunder­blüten-Marmelade

Zutaten
1 kg Erdbeeren
20 Holunderblüten
1 TL Zitronensäure
300 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung
Die Erdbeeren waschen, zerkleinern und anschließend zusammen mit der Zitronensäure, den Holunderblüten und dem Gelierzucker vermischen. Für mindestens vier Stunden kühl stellen, anschließend passieren und aufkochen. Die Marmelade für mindestens drei Minuten sprudelnd kochen lassen. ­Gelierprobe machen und dann sofort in Gläser füllen und verschließen.

Katharina Schreck
6522 Prutz

Erdbeer_Holunderblüte

„Ich kann der Erdbeer-Holunder­blüten-Marmelade nicht widerstehen“, schreibt ­Katharina Schreck aus Tirol. Genauso ging es der Jury bei der Verkostung. (Bildquelle: Kraml)

3. Platz: Erdäpfel-Mohn-­Marmelade

Zutaten
300 g speckige Erdäpfel
1/4 l Apfelsaft (naturtrüb)
1/4 l Wasser
50 g Mohn
Schale und Saft von 1 Zitrone
500 g Gelierzucker 3:1
2 EL Rum

Zubereitung
Erdäpfel waschen, kochen, schälen und zerstampfen. Dann mit dem ­Apfelsaft und dem Wasser pürieren. Diese Mischung in einem Topf ­aufkochen lassen. Mohn, Zitronenschale, Zitronensaft und Gelierzucker dazu geben und alles ca. fünf Minuten wallend kochen lassen.

Die Gelierprobe machen und dann erst die Marmelade in Gläser füllen. Die Marmelade schmeckt super zu Striezel oder Kipferl.

Gabriele Mendlig
3823 Weikertschlag

Erdapfel_Mohn

Das Waldviertel hat Gabriele Mendlig aus Weikertschlag in ­Marmeladengläser ­verkocht. Die ­Kombination aus ­Erdäpfel und Mohn überzeugte auch die Jury. (Bildquelle: Kraml)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen