Grieskirchner Jungbauern legen Meisterprüfung ab

Der Bezirk Grieskirchen ist um eine meisterliche Jungbäuerin und 7 meisterliche Jungbauern reicher. Nach zweieinhalb Jahren Kurs, 381 Unterrichtseinheiten und einigen Teilprüfungen erhielten diese am 9. April 2019 ihr Meisterzeugnis. Alle Meister 2019 aus Öberösterreich erhalten ihre Meisterbriefe am 11. Juni im abz Lambach.

Meister

Das sind die glücklichen Neo-Landwirtschaftsmeister. (Bildquelle: LK OÖ/C.Huemer)

Die Bezirksbauernkammer Eferding Grieskirchen Wels organisierte den Ausbildungslehrgang in Abstimmung mit der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle und mit Unterstützung von externen Trainern und Lehrkräften der Fachschule Waizenkirchen. Die Kandidaten konnten die Prüfenden von ihrem Fachwissen in den Hauptfächern Tierhaltung, Pflanzenbau, Betriebswirtschaft und Landtechnik überzeugen. Die Ausbildung umfasste darüber hinaus Bereiche wie allgemeines Recht, Arbeitsrecht, politische Bildung und viele weitere aktuelle Themen. In Referaten, einer fünfstündigen Klausur, Fachgesprächen sowie der Präsentation der Meisterarbeit mussten die angehenden Meister ihr Wissen unter Beweis stellen. Die Mitglieder der Prüfungskommission unter dem Vorsitz von Dir. Ing. Walter Raab waren mit den gebotenen Leistungen sehr zufrieden.

Dominik Kroiß (Hofkirchen/Tr.) und Alois Kutzenberger (Waizenkirchen) schlossen die Ausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg, Viktoria Aichinger (Waizenkirchen) und Georg Amesberger (Waizenkirchen) mit gutem Erfolg. Stefan Dirisamer ((Hofkirchen), Julian Lehner (Waizenkirchen), Michael Mayr (Waizenkirchen) und Martin Schatzl (Waizenkirchen) bestanden die Prüfung mit Erfolg.

Die feierliche Verleihung des Meisterbriefes findet für alle Meisterinnen und Meister aus Oberösterreich, die im Jahr 2019 die Prüfung abgeschlossen haben, am 11. Juni im abz Lambach statt.

Ab Herbst 2020 wird wieder ein neuer Landwirtschaftsmeisterkurs in Grieskirchen starten.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen