Direktvermarktung

Keine Ab Hof, trotzdem top informiert

Die Ab Hof musste heuer coronabedingt abgesagt werden. Deshalb haben wir für Sie die Neuheiten 2021 der Aussteller zusammengestellt.

Produktverkostung auf der Ab Hof Messe.

Die Ab Hof Messe hätte heuer erstmals in Kombination mit der Wieselburger Messe von 11. bis 14. Juni stattgefunden. (Bildquelle: Kraml)

Die Ab Hof in Wieselburg ist für viele Direktvermarkter ein Fixtermin im Messekalender. Dort können sie sich über innovative Produktneuheiten und Trends der Branche informieren. Von Verarbeitungsgeräten über Kassensystemen bis hin zu Verpackungen finden Landwirte alles rund um den Verkauf ab Hof. Abgerundet wird die Messe durch die vielfältige Kulinarik.

In diesem Jahr musste Europas größte Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarktung allerdings abgesagt werden. Damit Sie dennoch auf dem Laufenden bleiben, haben wir auf den folgenden Seiten zahlreiche Neuheiten rund um die Direktvermarktung zusammengestellt. Diese folgen vor allem dem Trend der Nachhaltigkeit. Das betrifft einerseits Verpackungen, aber auch die Schlachtung ohne lange Transportwege. Zudem sollen digitale Neuerungen das Einkaufen erleichtern.

Ein weiterer großer Trend sind Selbstbedienungshütten und Automaten. Darüber berichten wir im kommenden Heft ausführlicher.

Neuheiten für Direktvermarkter 2021

Buttermaschine FJ 55 mit 25 l-Kessel

Auf die Buttermaschine FJ 55 von Farmland weist die Firma Janschitz hin. Der Rahmbehälter und die Knetachse bestehen aus hochwertigem Edelstahl, heißt es. Ein 750 Watt-­Motor treibt die Achse an. Eine ­stufenlose Einstellung der Motor­geschwindigkeit bringe den Vorteil, dass sowohl gebuttert, gewaschen und geknetet werden kann, so die Firma. Die Maschine fasst maximal 25 l.

Durch die Erhöhung der Maschine über den Edelstahlunterbau soll die Maschine einfach befüllt und werden können. Zudem können Gefäße für das Auffangen der Buttermilch ­problemlos untergestellt werden.

www.janschitz-gmbh.at 

Buttermaschine

Mit der Buttermaschine FJ 55 kann ge­­buttert, gewaschen und geknetet werden. (Bildquelle: Werkbild)

Gemüseschneider RG-300i: Würfelt, schneidet und reibt Gemüse

Die Firma Hällde präsentiert den neuen Gemüseschneider RG-300i (als Standgerät) in Edelstahlausführung. Das Gerät soll bis zu 40 kg Gemüse pro Minute verarbeiten können und ist daher für größere Direktvermarkter konzipiert. Das Einfüllvolumen beträgt knapp 6 l.

Insgesamt sind über 50 unterschiedliche Schneidvarianten möglich: Die RG-300i schneidet, würfelt, reibt, schneidet Julienne, Wellenschnitt und Pommes frites. Es sollen Obst, Gemüse, Pilze, Käse, Nüsse und trockenes Brot verarbeitet werden können. Die Schneidscheiben sowie alle ­abnehmbaren Teile sind geschirrspülmaschinentauglich.

www.hallde.at

Gemüseschneider

Der Gemüseschneider RG-300i bietet 50 unterschiedliche Varianten, um Gemüse, Obst und Co. klein zu schneiden, zu würfeln oder zu reiben. (Bildquelle: Werkbild)

Mobile Ölpresse

Einen neuen Ölpresswagen, aus­gestattet mit Ölpresse und Filter, stellt die oil press GmbH & Co. KG vor. Der Wagen soll sich zur direkten, schonenden Verarbeitung von Ölsaaten zu kalt gepresstem Pflanzenöl und Filtration des Öls eigenen. Ein Vorteil ist laut Firma die bequeme Arbeitshöhe.

Der Ölpresswagen ist komplett ausgestattet mit einer Kammerfilterpresse, Typ KKF200, erhältlich. Die passende Ölpresse könne flexibel dazugewählt werden, je nach Verarbeitungsmenge und zu verarbeitender Saat.

www.oelpresse.de 

Ölpresse

Der Ölpresswagen ist mit einer Ölpresse und einem Filter ausgestattet. (Bildquelle: Werkbild)

Schlachthof auf vier Rädern

Ohne Tiertransport das Geflügel am Betrieb schlachten. Diese Möglichkeit bietet die Rowa Stalleinrichtung GmbH & Co. KG mit ihrem Schlachtmobil an. Dieses ist mit ­Be­täubungsgerät, Schlachtrondel, Brühkessel, Rupfschüssel und Ausweidetisch voll ausgestattet. Außerdem biete es alle Hygieneanforderungen, so der Hersteller. Das zulässige ­Gesamtgewicht beträgt 3.000 kg.

Erzeuger können das Schlachtmobil in Eigenregie oder über Maschinenringe mit eigenem Personal nutzen.

www.geflügelschlachtmobil.at 

Schlachtmobil

as Schlachtmobil hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.000 kg. (Bildquelle: Werkbild)

Nachhaltige Tragetaschen

Tragetaschen aus biologisch ­abbaubarem Material führt die Firma Verpackungsstadl GmbH jetzt im ­Sortiment. Die Tragetaschen sollen bis zu 10 kg tragen können, reißfest sein und sich durch eine angenehme ­Haptik und gute Optik auszeichnen. Die Trage­taschen können auf dem Heimkompost entsorgt werden, so der Hersteller.  

www.verpackungsstadl.at 

Tragetasche

Die reißfesten Tragetaschen sollen bis zu 10 kg tragen können. (Bildquelle: Werkbild)

Gläser sicher verpackt

Neue Verpackungen bietet die Firma Rausch Packaging an. Im Gläserkarton können Sie zwei oder drei Gläser Honig, Marmelade oder Gewürze präsentieren. Der Karton schützt diese laut Hersteller. Außerdem lasse sich die glatte Oberfläche gut beschriften.

Daneben hat die Firma die ­nassfeste Tragetasche „Obst & ­Gemüse“ im Sortiment. Durch eine spezielles Kraftpapier sei diese ideal für leicht feuchte Produkte. Die Tasche lasse sich mit einem ­eigenen Aufdruck personalisieren.

www.rausch-packaging.at 

Verpackung mit Gläsern

Im Karton können zwei bis drei Gläser bruchsicher verpackt werden. (Bildquelle: Werkbild)

Leichtere Verpackung

Greiner Packaging hat einen ­speziellen Joghurtbecher aus Polypropylen (PP) mit 20 % Materialeinsparung entwickelt. Dies habe laut Hersteller keinerlei Auswirkungen auf die Funktionalität des Bechers sowie auf dessen Logistik- und Abfülllinien-Tauglichkeit. So sollen die mit Lebensmitteln gefüllten, verschlossenen Becher gestapelt werden können. Auch das Vereinzeln der leeren Becher sei problemlos möglich.  

www.greiner-gpi.com 

Verpackung

Der Becher ist z. B. für Joghurt geeignet. (Bildquelle: Werkbild)

Neue Serie der Obstraupe

Organic tools hat die Obstraupe und den Sortiertisch weiterentwickelt. Beim neuen Silver Fox 03 wurde die Sammelwalze mit neu entwickelten Lamellen aus lebensmittelechtem Kunststoff optimiert. Trichterförmige Radabweiser sollen die Räumbreite von 60 cm auf 74 cm erhöhen.

Ein neu entwickelter Übergaberost mit paralleler Führung ermögliche eine optimale Anpassung an den Untergrund, so die Firma. Zudem trenne eine Laubbürste Laub und Gras von den Früchten ab.

Beim neuen Sortier! 02 können Obst­kisten nun seitlich, als auch am Heck eingehängt werden. Der Sack­halter ermögliche die einfache Aufhängung und ­Befüllung von verschieden ­großen Säcken.

www.organic-tools.com 

Obstraupe

Beim neuen Silver Fox 03 wurde die Sammelwalze mit neu entwickelten Lamellen aus lebensmittelechtem Kunststoff optimiert. (Bildquelle: Werkbild)

Fruchtzubereitung: Brombeere und Zitrone kombiniert

Neu im Sortiment hat die Firma Mayer Geyer GmbH die Sommersorten Brombeere Zitrone Bio. Dabei handelt es sich um eine Fruchtzubereitung für Joghurt und Molke mit Brombeerpüree, Zitronensaft und natürlichen Fruchtaromen. Die Fruchtzubereitung ist als ein Alu-Kunststoffbag im Karton (Bag-in-Box) mit ca. 5 kg oder 25 kg erhältlich.

Die Sommersorte Frucht Gemüse Mix Grün (für ­Joghurt mit Äpfeln, Kiwi, Zuckermelone, Gurkensaft und natürlichen Aromen) ist mit neuer Rezeptur ­erhältlich.  

www.mayergeyer.at 

Brombeere und Zitrone

Die Fruchtzubereitung besteht aus Brombeerpüree, ­Zitronensaft und natürlichen Fruchtaromen. (Bildquelle: Werkbild)

Einkaufen per App "My Order"

Mit der RetailApp „MyOrder“ von Bizerba können Kunden Frischeprodukte direkt zu Beginn des Einkaufs am Eingang, digital über ein Terminal bestellen. Sie ­kaufen weiter ein und holen ihre Bestellungen am Ende Ihres Einkaufs fertig verpackt an der Frischetheke ab. Die nahtlose Bestellvorbereitung erfolgt direkt an der PC-Waage der Frischetheke.

Die intelligente Retail-App bietet laut Hersteller noch mehr Transparenz über die bestellten Produkte: Infor­mationen wie Herkunftsdaten, Allergene oder Rezepte können in den Bestellprozess eingebaut werden. Laut Hersteller kann der Endkunde durch „MyOrder“ die Einkaufszeit noch effizienter nutzen. So komme es zu kürzeren Einkaufs- und Wartezeiten.  

www.bizerba.at 

My Order

Durch die RetailApp „My Order“ soll das Einkaufen noch einfacher werden. (Bildquelle: Werkbild)