Crowdfunding

Perspektive Landwirtschaft sucht Unterstützer

Perspektive Landwirtschaft bringt Hofübergeber und Hofsuchende zusammen. Um das Service der außerfamiliären Hofübergabe zu verbessern, braucht die Plattform finazielle Unterstützung.

Das Team von Perspektive Landwirtschaft möchte auch in Zukunft Übergeber und Hofsuchende zusammenbringen, um Betriebe zu erhalten. (Bildquelle: Perspektive Landwirtschaft)

Bei 47% der Betriebsleiterüber 50 Jahren ist die Nachfolge nicht gesichert. Das bedeutet, dass LandwirtInnen bis ins hohe Alter den Betrieb alleine bewirtschaften. Damit gefährden sie nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch das Wohl ihrer Tiere. In den nächsten Jahren wird der Bedarf aufgrund der demographischen Situation weiter steigen. Zugleich sind wieder viele junge Menschen an einem Leben in und für die Landwirtschaft interessiert. Perspektive Landwirtschaft bringt beiden Seiten zusammen.

Website stößt an ihre Grenzen

Um für jung und alt eine die Registrierung und Kontaktaufnahme so nutzerfreundlich wie möglich zu machen, braucht es eine Überarbeitung. Bessere Such- und Matchingfunktionen und eine Ausweitung auf Kooperations- und Vertriebspartnerschaften steht an.

"Mit einer Anschubfinanzierung können wir eine nutzerfreundliche und professionelle Website finanzieren und eine österreichweite Bewusstseinskampagne starten, um auch Landwirte ohne Internet zu erreichen", erklärt Margit Fischer von Perspektive Landwirtschaft. Je mehr Nutzer, desto höher die Wahrscheinlichkeit, die passenden Hofsuchenden bzw. Hofübergebenden zu finden und mehr Bauernhöfe an eine neue Generation weiterzugeben und zu erhalten.

Werde Unterstützer und erhalte ein spezielles Dankeschön

Bis 12. Jänner können Sie Perspektive Landwirtschaft noch unterstützen! Sie können dabei einen freien Betrag spenden, oder einen vorgegebenen Betrag samt einer speziellen Zuckerl buchen. So gibt es neben lustigen Dankeschön-Karten unter anderem auch Führungen bei Hut uns Stiel samt Essen, ein Paket mit Gemüsesamen von Arche Noah oder einen 4-stündigen Kräuterworkshop.

Alle Informationen zum "Krautfunding" und den Dankeschön-Ideen finden Sie unter https://www.startnext.com/perspektive-landwirtschaft-auf-in-die-naechste-generation

Spannende Kurse in Vöcklabruck und Hohenems

Was tun, wenn keines der Kinder den Hof übernehmen möchte und es mir ein großes Anliegen ist, dass der Betrieb weitergeführt wird? Wie finde ich eine passende Hofnachfolge? Wie finde ich passende HofübergeberInnen für meine Existenzgründung? 2020 bietet das LFI in Vöcklabruck und in Hohenems Kurse zur außerfamiliären Hofübergabe an.

Informationen finden Sie hier:

10. bis 11. Jänner in Vöcklabruck

5. März in Hohenems

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

Kein Glyhosat-Verbot ab Jänner 2020

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen