„Brauchen Wasser-schutz mit Vertrag!“ Plus

Seit 1. September 2018 schränkt ein Grundwasserschutz-Programm steirische Landwirte erheblich bei der Düngung ein. Gemeinsam wollen sie jetzt rechtliche Schritte gegen die strenge Verordnung einleiten.

Bei Kartoffeln sind wir bald gezwungen, die Produktion einzustellen“, erklären Regina und Anton Zöbl aus Wildon. Denn durch die strengen Einschränkungen bei der Düngung im Regionalprogramm Grundwasserschutz Graz bis Bad Radkersburg (top agrar Österreich hat über dieses Thema schon mehrmals berichtet) können sie nicht die Qualitäten liefern, die ihr Abnehmer verlangt. Sie verlieren die Zuschläge und die Erdäpfel-Produktion wird unwirtschaftlich.

Erträge um 30% geschrumpft

Langfristig könnte so die Substanz ihres Betriebes in Gefahr sein. Und das, obwohl dieser breit aufgestellt ist: Neben Kartoffeln baut die Familie Kürbisse für Kernöl, Raps, Mais und Getreide an. Zudem hält sie 850 Schweine.

Durch das Regionalprogramm verlieren Zöbls allerdings etwa 30% der Erträge. Sie müssen sich mit minderen Qualitäten begnügen und zusätzliches Geld in die Güllelagerung investieren. „20 bis 30000€ kostet uns der Anteil an einer Gemeinschaftsgüllegrube“, berichtet Anton Zöbl.

Ihn und seine Frau Regina ärgert es daher besonders, dass die Entschädigungszahlungen so gering ausfallen. „Wir sind im ÖPUL Gewässerschutz-Programm und haben dafür 100€/ha als Entschädigung erhalten. Das Regionalprogramm ist strenger. Dafür bekommen wir aber nur 85€/ha“, so Zöbl. Jedoch landet nicht beides auf ihrem Konto, sondern nur die 85€/ha für das Regionalprogramm.

„Zudem haben wir einen deutlichen Nachteil gegenüber...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen