Mach die Klappe richtig auf Plus

(Bildquelle: topagrar.at)

Vollautomatische Stell­klappen arbeiten oft im Verborgenen. Dadurch kann bei der Stalllüftung einiges schiefgehen. Klimaberater Rolf Feldmann klärt auf.

Ein Morgen im Herbst, nachts kühle Temperaturen, morgens hustende Schweine beim Kontrollgang. Der Landwirt checkt Lüftungskurve und Luftrate, alles passt. Als Übeltäter stellt sich eine offene Stellklappe im Abluftkanal heraus, sodass zu viel kalte Frisch­luft ungebremst in den Stall geströmt ist. Die falsche Stellung der Klappe kann mehrere Ursachen haben:

Potenzielle Fehlerquelle:

Klappen mit Stellmotoren gibt es in Zu- und Abluftkanälen, bei Zentralabsaugung, bei Ventilatoren in Gruppenschaltung, Wärmetauschern und einigen anderen Anwendungen. Viele dieser Klappen und Antriebe sieht man bei der täglichen Arbeit nicht. Dadurch werden sie zu potenziellen Fehlerquellen, die in der Praxis immer wieder zu Problemen führen.

Steht eine Klappe nicht im gewünschten Öffnungswinkel, wird der Stall über- oder unterlüftet, Zugluft oder stinkende Ecken können auftreten.

Eine ständig laufende Heizung, kranke Tiere oder im schlimmsten Fall ein Totalausfall der Lüftung können die Folge sein. Daher ist es wichtig, Fehlfunktionen oder Ausfall rechtzeitig zu erkennen.

Im Zuluftbereich verändert die Klappe die Geschwindigkeit bzw. die Verteilung der Frischluft, wenn sich die Drehzahl des Ventilators ändert. Strömt die Zuluft langsamer ein, kann das zu schlecht durchlüfteten Ecken führen. Bei höherer Zuluftgeschwindigkeit kann Zugluft die Folge sein.

Bei pendelnden Brettern oder Handschiebern ist die Funktion leicht kontrollierbar. Automatische Zuluftklappen oder Stellmotoren sind im Zuluftbereich oft im Stall sichtbar. Ob sie die richtige Stellung haben, kann man an wenigen Punkten ausmachen:

Wie weit öffnet die Klappe?

Auch im Abluftbereich sind einsehbare Klappen leicht zu kontrollieren, da die Klappenstellung offensichtlich ist. Beachten sollte man, dass die Klappen auf dem Weg von „Zu“ nach „Auf“ nicht unbedingt parallel zur Stellgröße des Ventilators öffnen.

Es kann sein, dass die Abluftklappe bei 50 %iger Ventilatorleistung schon komplett geöffnet ist. Der Durchlass wird hier nur im ersten Drittel bis zur Hälfte richtig begrenzt.

Die Stellgröße einer Klappe kann je nach Form und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen