Wettbewerb

A Gspiah für de Kiah Premium

Bereits zum dritten Mal fand der Bundesentscheid Tierbeurteilung unter Landwirtschaftsschülern statt. Dabei rittern die begeisterten Nachwuchszüchter um den Sieg. top agrar war live dabei.

Die Schüler und Schülerinnen nahmen ihre Klassifizierungsarbeit sehr genau. (Bildquelle: Martina Mittermayr)

Gut 100 Schülerinnen und Schüler von 25 landwirtschaftliche Fachschulen aus ganz Österreich stellten im landwirtschaftlichen Kompetenzzentrum Otterbach im oberösterreichischen Innviertel ihr Können in Sachen Tierbeurteilung unter Beweis. Als Veranstalter fungierte Europea Austria, das EU-weite Netzwerk der landwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen.

Die Kühe wurden von der LFS Otterbach mustergültig in deren neuem Stall vorbereitet und zeigten sich während des gesamten Entscheids besonders ruhig. Im Bewerb vertreten waren die Rassen Fleckvieh (vier Kühe), Holstein und Braunvieh (je zwei Kühe).

Die Teilnehmer im Wettbewerbseifer bei der Beurteilung der Tiere im Stall. (Bildquelle: Martina Mittermayr)

Unter den Augen der Profis

Beim Bewerb galt es das äußere Erscheinungsbild der Kühe möglichst exakt zu beurteilen und somit wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln. Beaufsichtigt und geleitet wurden die Teilnehmer von Gebhard Kitzmüller, Gebietsbetreuer beim Zuchtverband FIH seit 33 Jahren, und Österreichs Chef-Klassifizierer Gerald Pollak.

Gebhard Kitzmüller braucht kein Lineal mehr um die Schenkeleuterlänge zu bewerten. Nach so vielen Jahren sieht der Experte dies mit freiem Auge. (Bildquelle: Martina Mittermayr)

...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Martina Mittermayr

Schreiben Sie Martina Mittermayr eine Nachricht

Millionen-Kreditvergabe für MHP-Konzern vorerst vertagt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen