Frühwarnsystem

Calf Monitoring System: Sensor meldet, ob ein Kalb krank ist

Das Calf Monitoring System soll Krankheiten bis zu drei Tage vor Ausbruch erkennen. Wie funktioniert das?

Das neue Frühwarnsystem „Calf Monitoring“ für Kälberkrankheiten bietet die aZb Agrartec als Generalimporteur für ­Österreich an. Das System soll Krankheiten bis zu drei Tage vor Ausbruch erkennen.

Pro Kälberhütte/Kälberiglu wird ein Sensor angebracht, dieser überwacht das Verhalten des Kälbs rund um die Uhr, beispielsweise ob es liegt, trinkt, schläft oder spielt. Das Gateway empfängt die Daten der Sensoren am Betrieb und sendet diese an den Zentralserver. Schließlich werden diese Daten ausgewertet und über eine App dem Landwirt zur Verfügung gestellt. Mittels Ampelsystem wird der Gesundheitszustand des Kalbs angezeigt. Bei Verhaltensauffälligkeiten schlägt das System Alarm und der Landwirt bekommt eine Echtzeitmeldung auf sein Smartphone. Verändert sich der Gesundheitsstatus des Kalbs von grün auf orange ist ein Eingreifen des Landwirts erforderlich, um eine mögliche Behandlung einzuleiten. Verändert sich der Status auf Rot, ist ein akutes Handeln notwendig.

www.azb-agrartec.at


Mehr zu dem Thema