Hochwald schließt Werk Weiding

Den bayerischen Standort Weiding will die Hochwald Foods GmbH zum 31. März 2018 schließen. Das teilte die Molkerei heute in einer Presseaussendung mit.

Foto: Archiv (Bildquelle: )

Damit wolle das genossenschaftlich strukturierte Unternehmen den Fokus auf die Verarbeitung von Genossenschaftsmilch setzen, seine Effizienz in der Produktion steigern und u.a. Logistikwege optimieren, heißt es weiter in der Aussendung.

Von der Werksschließung seien rund 230 Mitarbeiter betroffen. „Dieser Beschluss gehört zu den schwersten in der Geschichte von Hochwald“, sagt Detlef Latka, Chief Executive Officer der Hochwald Foods GmbH. „Wir haben vor der Entscheidung alle Möglichkeiten gründlich geprüft.“ Heute werden laut der Hochwald Foods GmbH die Mitarbeiter über die Entscheidung persönlich informiert. Latka: „Wir möchten zügig in die Verhandlungen zu einem Interessensausgleich und Sozialplan einsteigen.“

„Teile der Produktion werden an andere Standorte der Hochwald-Gruppe verlagert“, erklärt Karl Eismann, Chief Operating Officer. „Wir konzentrieren uns auf unsere Produktionsstätten in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und dem niederländischen Bolsward.“ Die bestehenden vertraglichen Verpflichtungen mit Zulieferern und Lieferanten werde Hochwald erfüllen.

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Verschärfte Tierhaltungsvorgaben bei Bio

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen