Innovationen

Lely stellt drei Neuheiten vor

Zukünftig sollen Landwirte mithilfe von Lely Emissionen einsparen, von einem besseren Herdenmanagementsystem profitieren und automatisch Frischgras von der Weide holen können.

Aus der Wirtschaft
Future Farm

Die Farm der Zukunft: Lely stellt sich Milchviehbetriebe noch besser vernetzt, effizienter und emissionsärmer vor. (Bildquelle: Lely)

Gleich drei Produktneuheiten stellte Lely bei den Future Farm Days vor. Das neue Stallsystem „Lely Sphere“ trennt Festmist und Urin voneinander und wandelt Stickstoffemissionen in drei Düngertypen um, erklärt der Hersteller: Mineralischer Stickstoff von Mineraldüngerqualität, Phosphat und organischer Stickstoff im Festanteil sowie Kalium im flüssigen Anteil in der Grube. Lely erwartet dadurch bessere Mineralkreisläufe und reduzierte Stickstoffemissionen.

Das Sphere-System besteht aus verschiedenen Teilen: Der Urin fließt durch Separationsstreifen in die Grube, während der Mist oben verbleibt. Laut Angaben des Unternehmens ist das der erste Schritt zur Begrenzung der Emissionen: Die Trennung an der Quelle führt zu weniger Ammoniak im Stall. Der Lely Sphere N-Capture erzeugt Unterdruck in der Grube und entzieht dem Mist Gase, die unter und direkt über dem Stallboden erzeugt werden. Dazu gehört auch der Rest Ammoniak, welcher auf der Bodenoberfläche und in der Grube gebildet wird. Der Filter im N-Capture erfasst das Ammoniak und verwendet Säure, um es wieder in zirkulären Dünger zu verwandeln. Der Stallreinigungsroboter Discovery Collector saugt regelmäßig den Festmist auf, hält den Stallboden sauber und transportiert diesen Festanteil zu einem gewählten Entsorgungsort.

Abluft

Der Lely Sphere N-Capture erzeugt Unterdruck in der Grube und entzieht dem Mist Gase, die unter und direkt über dem Stallboden erzeugt werden. (Bildquelle: Lely )

Das System läuft in vier Testbetrieben. Wie Lely erklärt, konnten die Ammoniakemissionen bereits um 70 % reduziert werden. Der Hersteller will das System nach der offiziellen Anerkennung der niederländischen Ammoniakverordnung für die Nutztierhaltung den Landwirten zunächst in den Niederlanden zur Verfügung stellen.

Neuer Standard im Management

Mit „Lely Horizon“ gibt es außerdem eine neue Betriebsmanagement-Anwendung. Das Unternehmen verspricht, Daten von allen relevanten Anlagen und Lieferanten des Betriebs in dem Managementsystem verbinden zu können. Die neue Anwendung soll das aktuelle T4C Managementsystem ersetzen. Sie zieht Daten zur Prognose von Leistungen heran und soll Landwirten eindeutige Wahlmöglichkeiten geben. Zusätzlich erwartet Lely, dass Milchviehhalter von einer faktenbasierten Entscheidungshilfe profitieren. 2021 soll das Managementtool auf den Markt kommen.

ENdgeräte

Das Managementmodul "Lely Horizon" sollen Landwirte auf sämtlichen Endgeräten anwenden können. (Bildquelle: Lely)

Automatische Grünfutterernte

Mit Lely Exos sollen Landwirte zukünftig automatisch Frischgras ernten und füttern können. Der Nährwert des Raufutters soll damit effizienter werden, zusätzlich erwartet Lely Einsparungen von Arbeits- und Futterkosten. Das System basiert auf einem Elektrofahrzeit, das Gras autonom mäht, lädt und in den Ställen verteilt – 24 Stunden am Tag.

Der Lely Exos arbeitet im Tandem mit dem automatischen Fütterungssystem Lely Vector. Beide Systeme bieten abwechselnd frisches Gras und sonstige Futterkomponenten. Der Lely Exos soll ständig den Anteil an frischem Gras in der Ration überwachen. Das System sammelt zusätzlich Daten auf dem Feld, sodass der Landwirt sofort und jederzeit auf den Grasvorrat reagieren kann.

Der Hersteller will das System zunächst weiter testen, bevor es in den Markt eingeführt wird.

Automatische Futterernte

Ein niedriges Gewicht und eine bodenschonende Technologie der Maschine soll die Mahd vom Vorfrühling bis in den Spätherbst ermöglichen. (Bildquelle: Lely )


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen