Schlachtrindermrkt

Notierung für Schlachtkühe ausgesetzt

Die aktuelle Situation am europäischen Schlachtrindermarkt präsentiert sich uneinheitlich. In Österreich können die Preise für Kälber leicht zulegen, die Notierung für Schlachtkühe ist hingegen ausgesetzt.

Wegen der leicht gestiegenen Angebotslage bei den Schlachtkühen bleibt die Exportvermarktung weiterhin angespannt. Es gab für die laufende Vermarktungswoche auch keine Preiseinigung mit allen Marktpartnern und die Notierung wurde ausgesetzt. (Bildquelle: pixabay)

Aufgrund der Erntearbeiten sind in Deutschland Jungstiere in knapper Menge verfügbar. Die Nachfrage zeigt sich lebhafter als in den vergangenen Wochen, dadurch steigen die Notierungen leicht an. Bei den Schlachtkühen wird es zu geringen Preisabschlägen kommen.

In Österreich ist das Angebot an Jungstieren etwas rückläufig und trifft auf eine gute Nachfrage vonseiten des Lebensmitteleinzelhandels. Die Edelteile konnten in den letzten zwei Wochen nicht in entsprechender Menge vermarktet werden, die Preise sind stabil, teilt die Rinderbörse mit. Bei den Schlachtkühen erhöht sich das Angebot leicht. Die Absatzlage für die Exportvermarktung bleibt weiterhin angespannt. Das Angebot an Schlachtkälbern ist knapp, bei etwas steigender Nachfrage. Die Notierungen haben sich gegenüber der Vorwoche leicht erhöht.

Die Österreichische Rinderbörse rechnet diese Woche bei der Vermarktung von Jungstieren der Handelsklasse R2/3 weiterhin mit einem Preis von 3,42 €/kg Schlachtgewicht. Für Kalbinnen werden 2,98 €/kg erlöst, die Notierung für Schlachtkühe ist ausgesetzt. Für Schlachtkälber werden jetzt 5,95 €/kg gezahlt.

Anm.: Die angegebenen Basispreise sind Bauernauszahlungspreise ohne Berücksichtigung von Qualitäts- und Mengenzuschlägen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen