Kälbermarkt

Ried: Kuhkälber hui, Stierkälber weniger

Knapp 420 Kälber wurden bei der vorletzten Kälberversteigerung in Ried im Innkreis aufgetrieben. Das Preisniveau war zweigeteilt.

Heuer findet nur mehr ein Kälbermarkt in Ried statt. Anmeldeschluss für den 28. Dezember ist bereits diese Woche Freitag. (Bildquelle: FIH)

Bei der Versteigerung am 14. Dezember konnte das Preisniveau bei den Fleckviehstierkälbern nicht ganz gehalten werden. Der Durchschnittspreis betrug netto 4,13 €/kg, berichtete Dr. Josef Miesenberger vom FIH.

Stärker als zuletzt war hingegen die Nachfrage bei den Kuhkälbern. Dies führte zu einem Preisanstieg auf netto 3,52 €/kg.

Es findet heuer noch eine Kälberversteigerung am Montag, den 28. Dezember statt. Anmeldungen werden aus organisatorischen Gründen wegen der Feiertage nur mehr bis 18.12. angenommen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen