Rinderbestand schrumpft um 1,3%

Am Stichtag 1. Juni 2016 wurden in Österreich 1,933.000 Stück Rinder gehalten. Somit verringerte sich laut Statistik Austria der Bestand um 1,3% oder 25.100 Tiere im Vergleich zur letzten Auswertung vom 1. Dezember 2015. Die Zahl der Milchkühe ist in diesem Zeitraum gestiegen.

Foto: Archiv (Bildquelle: )

In der Altersklasse Jungvieh unter einem Jahr wurde ein Rückgang um 3,1% auf 605.000 Stück festgestellt. Die Zahl der Schlachtkälber sank dabei um 7,2% auf 148.000, jene der anderen Kälber und Jungrinder um 1,7% auf 457.000 Stück.

Im Halbjahresvergleich nahm auch der Bestand der ein bis zwei Jahre alten Rinder um 0,4% auf 441.000 Stück zu. Während die Zahl an männlichen Tieren um 0,4% auf 165.000 sank, erhöhte sich der Bestand an Schlachtkalbinnen um 2,4% auf 80.500 Stück und jener an Nutz- und Zuchtkalbinnen um 0,2% auf 195.000 Stück.

Die Anzahl an zumindest zwei Jahre alten Rindern verringerte sich um 0,8% auf 887.000 Stück. Mit einem Plus von 0,4% stieg dort die Zahl der Milchkühe auf 536.000 Stück. Bei allen restlichen Tierkategorien dieser Altersgruppe waren Bestandsrückgänge zu verzeichnen: Stiere und Ochsen (-5,0%), Schlachtkalbinnen (-6,1%), Nutz- und Zuchtkalbinnen (-1,8%) sowie andere Kühe (-2,7%).

Im Vergleich zur Auswertung vom 1. Dezember 2015 verringerte sich die Zahl der am Stichtag Rinder haltenden Betriebe um 0,8% auf 61.300, wobei die durchschnittliche Bestandsdichte abermals bei 32 Tieren je Betrieb lag.

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Eine Köchin will Agrarministerin werden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen