Ferkel

Angebot und Nachfrage passen gut zusammen

Die Ferkelmärkte in der EU zeigen durchwegs ausgeglichene Angebots- und Nachfrageverhältnisse. Damit behalten auch die Ferkelpreise ihre Stabilität bei. Ungewiss bleibt, wie sich der Markt nach der Sperre von Tönnies entwickeln wird.

Ferkel

In Österreich passen Angebot und Nachfrage gut zusammen. (Bildquelle: Kraml)

Die coronabedingte 14-tägige Betriebssperre von Tönnis könnte zu unangenehmen Marktverwerfungen führen. Die Umverteilung der Schlachtschweine auf andere Schlachthöfe verläuft schwieriger als gewünscht und verunsichert die gesamte europäische Schlachtbranche. Eine kippende Stimmung könnte dann auch den Ferkelmarkt negativ beeinflussen.

In Österreich passen Angebot und Nachfrage gut zusammen. In allen Bundesländern konnte das mengenmäßig durchschnittliche Ferkelangebot vollständig geräumt werden, so Johann Stinglmayr in der aktuellen Aussendung der VLV Ferkelringe. Die heimische Ferkelnotierung bewegt sich damit auf dem Niveau von 2,70 €/kg weiter seitwärts.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen