Afrikanische Schweinepest

ASP-Fund 12 km vor Grenze zu Deutschland

Nur 12 km von der deutsch-polnischen Grenze wurde gestern der Fund eines ASP-infizierten Wildschweines gemeldet. Am Montag soll es eine Sondersitzung in Brüssel geben.

ASP-Übertragung

Neue ASP-Funde in Polen (Bildquelle: ADNS)

Die Sorge vor der ASP-Einschleppung nach Deutschland wächst weiter. Im Lausitzer Forst südöstlich von Cottbus soll ein ASP-infiziertes Wildschwein nur 12 km von der deutschen Grenze auf polnischem Gebiet aufgefunden worden sein. Dies erfuhr top agrar in Brüssel gestern Abend aus gut unterrichteten Kreisen. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner habe daraufhin noch gestern Abend eine Brandmeldung an alle Länder-Agrarminister verschickt.

Nach Recherchen von top agrar werden die EU-Agrarminister am kommenden Montag bei ihrem Treffen in Brüssel das Thema ASP als Dringlichkeitspunkt auf die Agenda setzen. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden.

Die Redaktion empfiehlt


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen