Ferkel

Ferkelnotierung bei 1,80 € deutlich abgesichert

Immer weiter können die Ferkelüberhänge der Vorwochen abgebaut werden. In manchen Bundesländern besser als in anderen.

Am europäischen Ferkelmarkt zeigen sich nun Anzeichen für eine Aufhellung im Absatzgeschehen. Vor allem die Nachfrageentwicklung verläuft deutlich freundlicher als zuletzt. Die Einstallbereitschaft steigt nicht zuletzt wegen der sinkenden Temperaturen merkbar an. Diese erfreuliche Entwicklung zeigt sich nach Dänemark und Holland nun auch in Deutschland. Am deutschen Ferkelmarkt können nun seit zwei Wochen die großen Übermengen der Vorwochen abgebaut werden. Auch der Ferkelpreis bewegt sich. Zwar aus einem extrem tiefen Niveau, aber doch leicht nach oben.

Das heimische Ferkelmarktgeschehen stellt sich im Bundesländervergleich aktuell uneinheitlich dar. Während in Oberösterreich und der Steiermark der jahreszeitliche Effekt einer Absatzerholung bereits deutlich spürbar ist, bleibt dieser in Niederösterreich noch aus. Die heimische Ferkelnotierung zeigt sich mit 1,80 €/kg deutlich abgesichert, für Verbesserungen braucht er aber eine Absatzerholung in allen Bundesländern.

Aufgrund der aktuellen Lage wurde der Start des PRRS Programmen österreichweit um zwei Wochen verschoben.