Schweinehaltung

JETZT-Antrag auf Vollspalten-Verbot abgelehnt Premium

Aufatmen in der Schweinebranche. Die von der Fraktion JETZT rund um den Ex-Grünen Abg.z.NR Dr. Peter Pilz im Nationalrat eingebrachten Fristsetzungsanträge – u.a. für ein Verbot der Vollspaltenböden – wurden allesamt abgelehnt.

Vollspalten in den Schweinestallungen bleiben weiterhin erlaubt. (Bildquelle: top agrar)

Entgegen den Beteuerungen der Parlamentsfraktionen, bei den letzten Parlaments-Plenartagen keine Anträge, die finanzielle Belastungen nach sich ziehen, einzubringen, hielten sich SPÖ und JETZT nicht daran.

Vollspalten bleiben vorerst

Neben der SPÖ, die mittels Fristsetzungsantrag die Abstimmung über ein sofortiges Totalverbot von Glysophat verlangten, brachte die JETZT-Fraktion Anträge zum Verbot des Tötens männlicher Küken aus rein wirtschaftlichen Gründen, zum Verbot des betäubungslosen Kastrierens männlicher Ferkel sowie zum Verbot, Schweine auf vollständig perforiertem Boden zu halten, ein.

Während die FPÖ dem SPÖ-Bestreben nach einem frühzeitigen Glyphosat-Totalverbot ihre Zustimmung signalisierte, wurden die JETZT-Anträge von der Mehrheit der Abgeordneten abglehnt. Die Volllspalten bleiben in Österreich sohin weiter erlaubt.

Tatsächlich bieten Vollspaltenböden in der Schweinewirtschaft viele Vorteile:

  • So kann der Urin abfließen und der Kot durchgetreten werden, sodass die Bodenfläche und auch die Tiere trocken und weitgehend sauber bleiben.
  • Es kommt zu einer...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Leopold Th. Spanring

Redakteur

Schreiben Sie Leopold Th. Spanring eine Nachricht

EU-Prüfer kritisiert "Almenchaos"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen