Schweinemarkt: Fleischhandel verringert Angebotsdruck

Die durch die Feiertage entstandenen Überhänge am Schweinemarkt zeigen nach wie vor ihre Nachwirkungen. Allerdings dürfte die zunehmende Nachfrage des Fleischhandels für Entspannung sorgen. Daher bleibt die Mastschweine-Notierung diese Woche auf unverändertem Niveau.

Mastschweine

Mastschweine-Notierung bleibt in der aktuelllen Vermarktungswoche von 9. bis. 15. November 2017 auf unverändertem Niveau bei 1,46 Euro (Berechnungsbasis: 1,36 Euro) je kg Schlachtgewicht. (Bildquelle: Archiv )

Der heimische Schlachtschweinemarkt ist derzeit reichlich versorgt. Regional unterschiedlich übertrifft das Angebot schlachtreifer Tiere die Nachfrage, sodass nicht alle Partien zeitgerecht an die Schlachtbänder gelangen. Die bevorstehenden vollen Arbeitswochen, die Nachfrage der Wurst- und Schinkenfabrikanten Richtung Weihnachtsgeschäft und der Start attraktiver Frischfleischangebote in Supermärkten dürften zu einer weiteren Entspannung und Preisstabilisierung beitragen. Vor diesem Hintergrund wurde an der heimischen Börse die Mastschweine-Notierung auf dem unveränderten Niveau von 1,46 Euro (Berechnungsbasis: 1,36 Euro) je kg Schlachtgewicht fixiert.

Die zu Monatsbeginn wegen der Feiertage entstandenen Überhänge am europäischen Schweinemarkt zeigen zwar immer noch Nachwirkungen, aber durch eine engagierte Nachfrage im Fleischhandel konnte beispielsweise in Deutschland ein weiterer Preisrückgang vermieden werden. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) hat ihren Basispreis für Schlachtschweine unverändert belassen. Die Angebotslage bleibt offensichtlich weiterhin überdurchschnittlich, da die Witterungsverhältnisse die Wüchsigkeit von Schweinen und Ferkeln begünstigen. Im internationalen Fleischhandel gibt es Beschwerden, wonach speziell aus Spanien und Deutschland Dumpingangebote vertrieben werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen