top agrar plus Stromkosten senken

So stellen Sie die Stalllüftung auf Sommermodus

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. Jetzt wird es Zeit, die Stalllüftung zu säubern und für den Sommerbetrieb vorzubereiten. Das senkt die Energiekosten deutlich.

Unser Experte: Johannes Strukamp, Erzeugerring Westfalen

Der Sommer kommt. Deshalb wird es jetzt Zeit, die Stalllüftung von Winter- auf Sommermodus zu stellen. Wichtig für ein gutes Stallklima in den Sommermonaten sind ausreichend frische Luft, eine geringe Schadgaskonzentration, die richtige Temperatur, die passende Luftfeuchtigkeit und die korrekte Luftgeschwindigkeit.Ein gutes Stallklima ist nicht nur gut für die Tiergesundheit, sondern auch für das Tierwohl, die biologischen Leistungen und die Arbeitsplatzqualität. Und wer an der Initiative Tierwohl teilnimmt, muss die Lüftung ohnehin regelmäßig checken lassen.

Die Überprüfung ist auch angesichts der stark steigenden Strompreise wichtig. Laut einer Prognose des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) steigt der Strompreis bis zum Jahr 2030 auf fast 44 Cent je kWh an (siehe Übersicht).

Klar Schiff am Zuluftgitter

Frische Luft strömt nur dann ungestört in den Stall, wenn alle Zuluftöffnungen sauber sind. Wird die Luft über die Traufe angesogen, verschmutzen die Gitter sehr schnell. Vor allem bei engmaschigen Gittern ist das der Fall. Das liegt daran, dass die Staub- und Pollenbelastung im Traufenbereich oft höher ist als wenn das Gitter bzw. die Zuluftjalousie im Giebel sitzt.

Verschmutzte Öffnungen erhöhen nicht nur die Energiekosten, weil sich die Luft dann andere Wege suchen muss. Auch der Gegendruck steigt und am Ende kommt zu wenig Frischluft im Stall an. Das senkt die Luftqualität.

Ideal ist, wenn Sie die Zuluftgitter im Mai oder Juni säubern, denn dann lässt der Pollenflug deutlich nach. Für die Reinigung eignen sich entweder ein Besen oder bei sehr starker Verschmutzung bzw. Verkrustung der...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.