Same präsentiert neue Baureihe Dorado Natural

Autor: Beate Kraml

Same Dorado Natural
Same Dorado Natural.
Quelle: Pressebild

Same hat neu den Dorado Natural mit 70 bis 100 PS im Programm. Er soll sich als Hoftraktor für alle Arbeiten eignen.

Same stellte auf der EIMA 2018 im November die neue Serie Dorado Natural vor. Die aus vier Modellen bestehende Baureihe in der Leistungsklasse von 70 bis 100 PS richtet sich an alle landwirtschaftlichen Betriebe, die einen wendigen und zuverlässigen Traktor suchen, der für leichte Feldarbeiten ebenso geeignet ist wie für alle Arbeiten als Hof- und Stalltraktor.

3-Zylinder Motor

Der Same Dorado Natural verfügt über 3-Zylinder-FARMotion-Motoren, die sich durch eine kompakte Bauweise, hohe Zuverlässigkeit, niedrigen Kraftstoffverbrauch und minimalen Wartungsaufwand auszeichnen sollen. Lieferbar sind die Modelle Dorado 70, 80, 90 und 100 Natural mit Leistungen von 65, 75, 88 und 97 PS (48, 55, 65 und 71 kW). Sie verfügen über eine Common-Rail-Einspritzanlage mit 2.000 bar Einspritzdruck, Turbolader und Ladeluftkühler. Der Hersteller weist hierbei auf ein hohes Drehmoment auch bei niedrigen Drehzahlen sowie ein kraftvolles Anfahrdrehmoment von bis zu 43% hin.

In den Tank passen 90-l-Kraftstoff. Serienmäßig würden Injektoren mit sieben Düsenöffnungen für eine optimale Verwirbelung des Kraftstoffs sorgen, um eine möglichst vollständige und effiziente Verbrennung zu gewährleisten, so der Hersteller weiter. Die externe Abgasrückführung (exAGR) und die Nachbehandlung mit dem Dieseloxidationskatalysator (DOC) garantiere die Einhaltung der Abgasstufe IIIB.

Der Power Core-Luftfilter mit 8 Zoll Durchmesser und ein großzügig bemessenes Kühlerpaket soll sich schnell und einfach für die tägliche Wartung ausbauen und reinigen lassen.
Über eine Taste lassen sich zwei Motordrehzahlen elektronisch abspeichern, die man bei Bedarf abrufen kann. So arbeiten die angebauten Arbeitsgeräte immer im optimierten Modus, unabhängig von plötzlichen Laständerungen, die bei zahlreichen landwirtschaftlichen Arbeiten häufig auftreten.

Motor
Motor Same Dorado Natural.
Quelle: Pressebild

Komfortable Kabine

Die neu entwickelte Kabine des Dorado Natural ist auf Silent-Blöcken gelagert und sorgt laut Same für angenehmen Fahr- und Arbeitskomfort. Das neue Layout der Bedienelemente sei auf eine ergonomische und intuitive Bedienung ausgelegt. Das übersichtliche Info-Display ist in die Lenksäule integriert und lässt sich somit zusammen mit der Lenksäule in Höhe und Neigung optimal auf jeden Fahrer individuell einstellen.

Für den neuen Dorado Natural sind außerdem ein Freisichtdach und ein FOPS-Dach verfügbar; letzteres erfüllt die strengen Vorschriften zum Schutz vor fallenden Objekten. Die Sicht nach vorne ist dank einer abfallenden Motorhaube optimal und sorgt so für sicheres Arbeiten und Manövrieren. Die Gesamthöhe bei Standardbereifung von 420/70 R30 beträgt 2,52 m. Der bequeme mechanisch gefederte Fahrersitz lässt sich auf das Gewicht des Fahrers einstellen und verfügt über vielfältige Verstellmöglichkeiten. Optional gibt es einen luftgefederten Fahrersitz und eine Klimaanlage.

Kabine
Kabine der Same Dorado Natural.
Quelle: Pressebild

Zwei Getriebekonfigurationen möglich

Um die Vielseitigkeit des Dorado Natural weiter zu steigern, sind zwei Getriebekonfigurationen lieferbar; jeweils als Eco-Getriebe mit reduzierter Motordrehzahl und mechanischem Wendegetriebe. Einmal ein 15/15 Getriebe mit 5 Gängen und drei Gruppen, das über eine minimale Fahrgeschwindigkeit von 287 m/h verfügt. Die maximale Höchstgeschwindigkeit beträgt 40 km/h bei motorschonender und kraftstoffsparender Drehzahl von 1.870 U/min (mit 420/70 R30 Bereifung).

Zusätzlich ist ein 30/15 Eco-Getriebe mit Untersetzung lieferbar. Hier beträgt die minimale Geschwindigkeit 237 m/h; auch bei diesem Getriebe wird die maximale Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h bei sparsamen 1.870 U/min erreicht.
Serienmäßig sind außerdem die elektrohydraulische Zuschaltung des Allradantriebs und die vordere und hintere 100% ige Differentialsperre.

Hubkraft

Auch die Hydraulikanlage des Dorado Natural genügt anspruchsvollen Einsätzen. So sind die Modelle der Serie mit einer Pumpe mit 50 l/min Förderleistung und zwei mechanischen Steuergeräten (auf Wunsch drei) ausgestattet. Der Heckkraftheber verfügt über eine maximale Hubkraft von 2.500 kg, die sich mit optionalen Zusatz-Hubzylindern auf 3.500 kg steigern lässt und kann auch über einen Hebel extern, direkt am Schlepperheck bedient werden. Die Servolenkung verfügt über einen separaten Hydraulikkreislauf und wird über eine zusätzliche separate Pumpe mit einer Förderleistung von 18 l/min gespeist.

Zapfwellenkombinationen

Dank der zur Verfügung stehenden Zapfwellendrehzahlen in unterschiedlichen Konfigurationen ist der neue Same Dorado Natural für eine Vielzahl unterschiedlichster Einsätze geeignet. Serienmäßig ist die Kombination 540/ 540 ECO; optional stehen eine Kombination mit 540/540ECO/1.000 oder 540/540ECO und einer Wegzapfwelle zur Verfügung. Wendig im Einsatz Die von SAME selbst entwickelte und produzierte Vorderachse besitzt einen Lenkwinkel von 55° und verfügt über eine maximal zulässige Achslast von 2.300 kg. Für maximale Sicherheit sind an der Vorderachse nasse Scheibenbremsen montiert.

Schlagworte

Dorado, Natural, verfügt, 540, maximal, Eco, 540ECO, Vorderachse, 1.870, Getriebekonfigurationen

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote