Kverneland Optima SX mit High Speed Säreihe für Einzelkornsämaschinen

Die Optima SX kann bis zu 18 km/ha fahren
Quelle: Kverneland

Kverneland hat die neue Optima SX High Speed Säreihe vorgestellt, die bei bis zu 18 km/h eine sehr gute Saatgutvereinzelung sowie der genauen Saatgutablage gewährleisten soll. Dadurch sei die Maschine bis zu 50 % effizienter.
 
Aufgrund des neu gestalteten Säherz bleibe die Ablagequalität auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten konstant auf hohem Niveau, heißt es weiter. Durch ein unter Überdruck gesetztes Säherz hätten die Kverneland Ingenieure eine neue Vereinzelungstechnologie in die Optima integriert. Die Saatkörner würden dabei durch Luft beschleunigt mit bis zu 70 km/h in die Saatfurche befördert. Eine weiche Andruckrolle fixiert die Körner anschließend in der Saatfurche.
 
„Die große Herausforderung liegt darin, die Kornfrequenz zu erhöhen und gleichzeitig eine perfekte Ablage zu generieren und das Ganze mit verschiedensten Saatgütern wie Mais, Rüben, Raps und Sonnenblumen. Mit der neuen Optima SX Säreihe können wir alle Standards in Sachen Ablage einhalten und gleichzeitig die Effizienz um 50 % erhöhen”, erklärt Andreas Potthast, Produktmanager für Sätechnik.

Durch den Aufbau des Säherz sei kaum Reibung vorhanden, wodurch nur wenig Drehmoment zum Antrieb der Säscheibe benötigt wird. Dadurch könne die Optima SX Säreihe ohne einen zusätzlichen Stromgenerator betrieben werden.
 
Die Optima SX Einzelkornsägeräte werden auf ISOBUS-Basis gesteuert. So würden alle Funktionen wie Geocontrol und Geoseed integriert, nur alles bei einer höheren Arbeitsgeschwindigkeit. Mit Geocontrol und GPS werde jede Säreihe automatisch an der richtigen Stelle gestartet oder gestoppt, so dass es keine Fehlstellen oder Überlappungen gibt.
 
Geoseed erlaube die Ablage der Körner im Feld in Form eines Dreiecks- oder Quadratverbands. Ziel seien gleichmäßige Bestände und eine optimale Zugänglichkeit zu Licht, Wasser und Nährstoffen.

Die Neue Optima SX High Speed Säreihe wird auf der Agritechnica erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und sie wird zur Frühjahrsaussaat 2018 in einer limitierten Anzahl zur Verfügung stehen. Die Säreihe kann vorerst an den gezogenen Rahmen Optima TFprofi und an den variable verschiebbaren Rahmen Optima V angebaut werden, so das Unternehmen.

Quelle: top agrar Online

Schlagworte

Optima, Säreihe, Kverneland, Säherz, Speed, vorgestellt, Saatgutvereinzelung, Ablagequalität, Arbeitsgeschwindigkeit, gestalteten

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote