Schub bei der Schlagkraft Plus

Die Grünland-Erntetechnik hat sich seit dem Bestehen von top agrar Österreich 1995 in Riesenschritten weiterentwickelt. Ein Überblick über das letzte Vierteljahrhundert sowie ein Blick nach vorn.

Mit etwa 1,2 Mio. ha nimmt das Grünland fast die Hälfte landwirtschaflich genutzten Fläche in Österreich ein. Um sowohl für die intensive wie auch die extensive Bewirtschaftung des Grünlandes die passende Technik anzubieten, haben die Landtechnikhersteller in den vergangenen 25 Jahren immer wieder neue Innovationen auf den Markt gebracht.

Dadurch hat nicht nur in den Gunstlagen, sondern auch im Berggebiet die Schlagkraft enorm zugenommen.Wir haben uns bei sechs der in der Grünland-Erntetechnik tätigen Firmen über wichtige Entwicklungsschritte in diesem Bereich erkundigt.

Pöttinger: „Alpha Motion läutete neues Zeitalter ein“

Die beiden Geschäftsführer Klaus und Heinz Pöttinger sind 1991 mit der Vision angetreten, Pöttinger zu einem international führenden Hersteller zu entwickeln. Natürlich können wir in diesem Rahmen nur einige davon vorstellen. Um dem Trend nach hoher Futterqualität mit hohen Inhaltsstoffen sowie geringer Futterverschmutzung gerecht zu werden, präsentierte Pöttinger 2006 die neue Generation der Alpha Motion-Mähwerke. „Der Anbaubock Alpha Motion läutete ein neues Zeitalter bei Frontmähern ein“, erklärt Stephan Ackermann, Leiter Produktmanagement. Das Besondere ist die ausgeklügelte Kinematik des Tragrahmens. Damit passt sich der gesamte Tragrahmen dem Boden an. Ergebnis: Schonung der Grasnarbe, die Fronttechnik wird wesentlich weniger beansprucht. Als weiteres Flaggschiff in der breiten Produktpalette von Pöttinger ist der Ladewagen. Ein erster Meilenstein war 1972 der erste Kurzschnitt-Ladewagen von Pöttinger, der sich mit einem Entlade-Dosiergerät kombinieren ließ.

Die Einführung des Hochleistungsladewagens Jumbo für den Großflächeneinsatz 1999 leitete laut Pöttinger eine Trendumkehr in der Siliertechnik ein: „Denn seither ist der Ladewagen eine wirtschaftliche Alternative zum Selbstfahrhäcksler“, so Ackermann. Und 2009 stellte Pöttinger auf der Agritechnica das völlig neuartige Autocut vor, die voll integrierte Messerschleifeinrichtung im Ladewagen Jumbo und Jumbo Combiline.

Als Trend für die Zukunft in der Erntetechnik sieht Steibl, dass es bei Silage vor allem um Kurzschnitt mit konstanter Schnittlänge gehen werde. „Die Kombiwagen werden nach wie vor ihre Bedeutung behalten“, erklärt Ackermann. Dabei gehe es auch künftig um das Thema höhere Netto-Zuladung für beste Wirtschaftlichkeit.

Claas: Über 20 Innovationen

Das Familienunternehmen Claas ist bereits seit 1969 in der Grünlanderntetechnik engagiert. Seit der Ersterscheinung von top agrar Österreich hat...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen