Technische Innovationen: Wohin geht die Reise?

Welche neuen Entwicklungen bietet die Landtechnik in der Bodenbearbeitung, Saat und Pflanzenschutz?

Einen Überblick über die neuesten Trends im Bereich der Technik u.a. für Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzenschutz gaben Experten beim Fachtag Landtechnik der Wintertagung 2020.

Bodenbearbeitung: Trend zu ultraflach

„Bei der Stoppelbearbeitung geht der Trend hin zur ultraflachen Bodenbearbeitung, um als Glyphosatersatz dienen zu können“, so Dr. Beat Vinzent vom Institut für Landtechnik an der LFL Bayern. „Auch wenn der Pflug vielleicht etwas aus der Mode gekommen ist, ohne die wendende Bearbeitung geht es dennoch nicht“, erklärte er weiters. Bei der Pflugtechnik habe es schon vor 20 Jahren die ersten Ansätze für eine Isobus-Steuerung gegeben. Aber erst 2015 kam Lemken mit dem ersten praxisrelevanten System auf den Markt. Dieses macht es möglich, den Pflug vom Traktor aus einstellen zu können. „Dieses System bringt eine Sprit-Einsparung von 10 l pro Hektar, damit rechnet es sich in ein paar Jahren“, so Vinzent.

Kuhn bietet seit kurzem darüber hinaus mit dem „Smart ploughing“ eine elegante Lösung des Pflügens an, erklärte Vinzent. Das System übernimmt beim Pflug das Drehen, Ausheben, die Einstellung der Schnittbreite und der Arbeitstiefe. Per GPS können die Pflugschare auch ausheben.

Vinzent ging in seinem Vortrag weiters darauf ein, dass der Pflug durch den Klimawandel mit Starkregenereignissen und Trockenheit im Nachteil sei. „Die Förderung der Infiltrations-, Speicher und Dränfähigkeit der Böden gewinnt an Bedeutung“, so Vinzent. „Mulchende Bestellverfahren fördern diese Bodenfunktionen mehr als wendende Bodenbearbeitung.“

Inzwischen gebe es auch genügend gut funktionierende Technik für die nichtwendende Bearbeitung, mit verschiedensten Nachläufern und Bearbeitungswerkzeugen. Als Beispiel nannte Vinzent Väderstads Point Matrix, ein Auswahlschema mit weit über 10 verschiedenen Scharen. Auch bei nicht wendender Bodenbearbeitung nehme zudem der Einsatz von Elektronik zu.

Sätechnik: Trend zur Automatisierung

„Die Zahl der Betriebe in Österreich ist seit Ende der 90er Jahre um über...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen