Agro Mover: Fahrgestellprogramm erweitert

Die Firma Paul Nutzfahrzeuge GmbH ist Spezialist für maßgeschneiderte Chassisumbauten zu Spezialanwendungen in Land- und Forstwirtschaft. Vor Kurzem wurde auf der Agritechnica der Agro Mover präsentiert.

Fotos: Werkbilder (Bildquelle: )

Das Fahrzeug basiert auf einem Mercedes-Benz Arocs 2048 AS 4x4 in Euro-6-Konfiguration und ist speziell für höchste Einsatzeffizienz in modernen LoF-Betrieben konzipiert, modifiziert und ausgerüstet worden. Zur Demonstration seiner voll umfänglichen Einsatztauglichkeit für kombinierte Dual-Use-Applikationen hat Paul Nutzfahrzeuge das Chassis mit einer Winterdienst-Vorrüstung versehen.

Für den Agro Mover sei in Deutschland die Eintragung als „Land- und fortstwirtschaftliche Zugmaschine“ bzw. „LoF Ackerschlepper“ ohne Einschränkung möglich. Eine Begrenzung der Fahrgeschwindigkeit auf 60 km/h sei ebenfalls möglich, sodass der Agro Mover auch mit der Fahrerlaubnis Klasse T, dem sogenannten „Traktorführerschein“, bedient werden dürfe, so der Hersteller.

Interessant ist der Firma zufolge auch die brandneue Konzeption des Biber Power-Truck
auf einem von Paul Nutzfahrzeuge mehrheitlich aus Serienkomponenten gefertigten Chassis. Dieses wurde erstmals auf dem Stand der Eschlböck Maschinenfabrik GmbH aus dem oö Prambachkirchen gezeigt.

Mehr Infos auf www.paul-nutzfahrzeuge.de

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Verschärfte Tierhaltungsvorgaben bei Bio

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen