Agritechnica Silber

CNH OptiSpread Automation: Häckselgutverteilsystem mit direkter Messtechnik

OptiSpread Automation System von New Holland ist ein Häckselgutverteilsystem mit direkter Messtechnik. 2D-Radarsensoren messen die Geschwindigkeit und die Wurfweite.

Eine weitere Silbermedaille der Agritechnica geht an CNH für sein OptiSpread Automation System.

Eine gleichmäßige Querverteilung des Häckselgutes von Mähdreschern ist eine Grundvoraussetzung für den präzisen Pflanzenbau vor allem bei reduzierter Bodenbearbeitung. Die Techniken zur Einstellung der Wurfweite von bekannten Wurfgebläsen an Mähdreschern mit großen Arbeitsbreiten werden entweder manuell gesteuert oder die mögliche Verteilung des Häckselgutes wird indirekt gemessen.

Bei manueller Einstellung verhindert oft der Staub die direkte Sicht per Rückspiegel oder Kamera auf das Verteilbild des Häckselgutes. Darüber hinaus darf die Bedienperson bei jedem Wendevorgang nicht vergessen, die Verteiltechnik umzustellen. Andernfalls sind doppelte Strohmassen bzw. Teilflächen ohne Strohauflage und Gutflussprobleme bei der nächsten Überfahrt des Mähdreschers die Folge.

New Holland hat deshalb mit dem OptiSpread Automation System das erste Häckselgutverteilsystem mit direkter Messtechnik entwickelt. An beiden Seiten des Mähdreschers angebrachte 2D-Radarsensoren messen die Geschwindigkeit und die Wurfweite des Häckselgutes.

Die Sensoren erfassen die gesamte Wurfweite und somit das Verteilbild. Entspricht das Verteilbild nicht mehr dem Soll-Verteilbild über der gesamten Arbeitsbreite, so wird die Drehzahl der hydraulisch angetriebenen Wurfgebläse an beiden Seiten getrennt entsprechend erhöht oder reduziert, bis das Verteilbild wieder dem Sollbild entspricht. Die Technik erfasst eine ungleichmäßige Häckselgutverteilung auch bei Rücken- oder Gegenwind und erlaubt auch die Erstellung einer Verteilkarte.

Grafik

Schematische Darstellung des Systems (Bildquelle: Pressebild)

OptiSpread ist ein Baustein im präzisen Pflanzenbau und entlastet als Automatisierungsschritt die Bedienperson des Mähdreschers, so die Jury.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen kann die Agritechnica dieses Frühjahr nicht stattfinden. Die nächste Messe findet vom 12. bis 18. November 2023 statt.

1 Mal Gold, 16 Mal Silber: Die DLG hat die Innovation Awards der Agritechnica 2022 bekanntgegeben. Die Goldmedaille ging an den NeXaT-Systemtraktor. Wir stellen Ihnen den Gewinner vor.

CNH Industrial teilt sich in die Bereiche On- und Off-Highway auf. Wo Marken wie Iveco und FPT Industrial bleiben und was bei der Landtechnik geplant ist, verrät Vice President Sisto im Interview.