Daten vom Traktor direkt auf's Handy

Die AGCO-Marke Valtra präsentiert den Telemetrie-Dienst Valtra Connect. Dieses System zur Vernetzung des Traktors ist derzeit in der Pilotphase und soll Vorteile für die Benutzung und Wartung von Valtra Traktoren bieten.

Der Telemetrie-Dienst Valtra Connect soll den Kunden besondere Vorteile für die Benutzung und Wartung von Valtra Traktoren bieten. (Bildquelle: Werkbild )

Zum ersten Mal können auf Kundenwunsch umfangreiche Datenpakete einfach und kostengünstig an Endkunden und Servicetechniker gleichzeitig übermittelt werden, so der Hersteller.

Valtra Connect sammelt Daten vom Bordcomputer (CAN-Bus) und übermittelt sie an einen sicheren Server. Der Kunde erhält über seinen Computer oder sein Smartphone Zugriff auf die Traktorendaten. Die gesammelten Daten sind Eigentum des Kunden, der selbst darüber entscheidet, welche Daten gesammelt und z. B. an einen Servicetechniker geschickt werden, berichtet die Firma.

Die gesammelten Daten sind nicht nur sicher. Der Anwender kann die Daten selbst verwalten und freigeben. Valtra Connect steht allen Besitzern von Valtra Traktoren der N- und T-Serie der 4. Generation auf Wunsch zur Verfügung, heißt es weiter. Nach dem Kauf eines neuen Valtra Traktors könne sich der Kunde unmittelbar auf der Valtra Website anmelden und das System aktivieren. Auch auf vielen älteren Traktoren könne ein autorisierter Servicetechniker das System nach der Registrierung installieren.

Ausgewählte Kunden in Finnland und Schweden haben Valtra Connect ausgiebig getestet, so die Firma. Der Dienst befinde sich zur Zeit in Finnland, Norwegen, Frankreich, Dänemark und dem Vereinigten Königreich mit insgesamt 119 Traktoren in der Pilotphase. In Deutschland will man noch im August 2018 mit den ersten Traktoren starten. Bis zum Jahresende sollen die Niederlande und Lettland folgen.

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Droht eine neue Dürrekatastrophe?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen