Massey Ferguson

Der MF 8 S soll neue Maßstäbe setzen

Eine neue Ära läutet Massey Ferguson mit der Neuvorstellung des MF 8 S ein. Die vier Modelle mit den Namen MF 8 S 205 bis 265 liefern zwischen 205 und 265 PS.

MF 8S

Der neue MF 8 S ist in vier Modellen zwischen 205 und 265 PS verfügbar. (Bildquelle: Werkbild)

Mehr Komfort, mehr Bodenhaftung, bessere Kraftstoffeffzienz, dazu umweltfreundlich und hohe Zuverlässigkeit: Das sind einige der Fähigkeiten, die der neue MF 8 S laut Massey Ferguson erfüllen und damit eine neue Ära bei dem Hersteller einleuten soll.

"Unser visionäres Konzept MF NEXT, das erstmals auf der Agritechnica 2019 vorgestellt wurde, ist jetzt Realität", sagt Thierry Lhotte, Vice President & Managing Director Massey Ferguson, Europa & Nahost.

Die vier MF 8S Traktormodelle, sind mit der „Protect-U"-Kabinen-/Motorinstallation und Neo-Retro-Design ausgestattet. Aufgebaut auf einem Radstand von 3,05 m bieten sie maximale Leistung von 205 bis 265 PS sowie zusätzliche 20 PS Boost, aus dem Engine Power Management (EPM). Die maximale Leistung wird bereits bei 1.000 Umdrehungen pro Minute erzeugt und ist bis 1.500 Umdrehungen pro Minute konstant - dies sorgt laut MF für hohe Leistung bei niedrigen Motordrehzahlen, wodurch der Kraftstoffverbrauch um 10% und der Lärm um bis zu 6dB(A) gesenkt werden. Die AGCO Power 6-Zylinder-Motoren mit 7,4-Liter Hubraum erfüllen die neueste Abgasstufe 5.

Die selektive katalytische Reduktion (SCR) mit einem Rußkatalysator (SC) macht weder den Einsatz eines Dieselpartikelfilters (DPF) noch eines Turboladers mit komplexer variabler Geometrie erforderlich. Diese kompakte Einheit, die außerhalb des Traktors montiert wird, ist für die gesamte Lebensdauer des Traktors ausgelegt und sorgt dafür, dass die Sicht ungehindert bleibt und das Auspuffrohr noch schlanker ist als bisher.

Massey Ferguson führt mit der Baureihe eine neue, einfache Nummerierung ein. Beispiel Modell MF 8S.265: Die 8 steht für die Baureihe, das S für die Spezifikationsstufe und die letzten drei Ziffern für die maximale Leistung.

Spezifiaktion

Vier neue Modelle in der 8 S Reihe. (Bildquelle: MF)

Hier einige weitere Eckpunkte der neuen Serie im Detail:

  • Die neue Kabine hat 3,4 m³ Volumen. Mit ihrer Form und der Vier-Säulen-Konstruktion bietet sie laut MF ein neues Niveau an Raum, Komfort, Bedienelementen und Anschlussmöglichkeiten.
  • Das "Protect-U"-Design soll Lärm, Hitze und Vibrationen reduzieren. Zudem soll es einen sauberen und kühlen Luftstrom von hinten anzusaugen und dem Motorluftfilter zuführen. Diese Kabine sei in Bezug auf den Geräuschpegel (68 db A) als eine der besten auf dem Markt positioniert.
  • Der neue hochwertige Sitz ist automatisch luftgefedert, beheizt, belüftet und auch mit einer seitlichen Dämpfung ausgestattet. Serienmäßig ist die automatische Klimaanlage, die über 14 Auslässe verfügt. Die mechanische aktive Kabinenfederung erhöht den Komfort der Exclusive-Modelle zusätzlich.
  • Die neue Armlehne des Control Center, die mit dem MultiPad-Hebel ausgestattet ist, ermöglicht eine Bedienung mit den Fingerspitzen. Dieser ISOBUS-kompatible Hebel steuert alle Traktorfunktionen und enthält einen integrierten Mikro-Joystick zur Steuerung von zwei hydraulischen Ventilen.
  • Die überarbeitete Datatronic 5 (mit neuem "glänzenden" Display und neuer Benutzer-schnittstelle) ist an einem verstellbaren Arm angebracht. Dieses 9-Zoll-Touchscreen-Terminal ist so einfach und intuitiv zu bedienen wie jedes Mobiltelefon oder Tablett. Es ist ein Einzelbildschirmsystem zur Steuerung des Traktors und beinhaltet alle MF-Tech-nologien wie MF Guide, MF Section und Rate Control sowie MF Task Doc Datenerfassung und -übertragung.
  • Eine neue Hinterachse verbessere die Effizienz und Vielseitigkeit. Mit bis zu 10 % mehr Zugkraft und 20 % mehr hydraulischer Leistung ermögliche sie den Einsatz von größeren, produktiveren Arbeitsgeräten und Maschinen.
  • Der MF 8S wird standardmäßig mit MF Connect Telemetrie und der optionalen Datenübertragungssoftware MF Task Doc geliefert, so dass die Nutzer datenbasierte Manageme-tentscheidungen treffen können, um die Effizienz und Produktivität zu optimieren.
  • Serienmäßig ist der MF Always Running-Überbrückungs-Service für Traktoren.

Neue einfach zu bedienende Getriebe

Das Dyna E-Power-Doppelkupplungsgetriebe verbindet die Vorteile eines stufenlosen Getriebes (Continuously Variable Transmission, CVT) mit der Fähigkeit, Leistung so effizient wie ein mechanisches Getriebe zu übertragen, heißt es weiter. Diese neue Generation reduziere die Leistungsverluste gegenüber dem Vorgängermodell MF 7700 S Dyna-6 noch weiter, und zwar um bis zu 26% bei höheren Geschwindigkeiten. Das soll zu Kraftstoffeinsparungen von bis zu 10% führen.

Dyna E-Power biete mehr als nur eine vollständige Lastschaltung, denn es nutze die Technologie der Doppelkupplung für das Schalten der Gruppen und ermögliche so vorausschauendes und nahtloses Schalten. Es bietet vier Gruppen mit je sieben Lastschaltstufen, mit Halbüberlappungen, die ideal für die Maximierung der Leistung im Feld und auf der Straße ausgelegt seien.

Vollautomatisch oder manuell über Knöpfe am MultiPad- oder Power Control-Hebel bedienbar, ist es auch möglich, die Aggressivität und Schnelligkeit der vollautomatischen Schaltvorgänge an die Arbeit und die Bedingungen anzupassen. Die Gangwechsel erfolgen mit nur 9 % Gangunterschied zwischen den einzelnen Geschwindigkeiten bei Feldarbeiten von 5 km/h bis 20 km/h. Um die Kraftstoffeffizienz weiter zu verbessern, den Geräuschpegel zu senken und den Komfort zu erhöhen, werden die Höchstgeschwindigkeiten bei sehr niedrigen Motor-drehzahlen erreicht. 50 km/h (wo zulässig) werden bei 1.500 U/min erreicht, während 40 km/h nur 1.200 U/min benötigen.

Alternativ gibt es das neue Dyna-7-Lastschaltgetriebe entscheiden, das die neueste Entwicklung des bekannten und zuverlässigen Dyna-6 ist. Dieses biete nicht nur eine zusätzliche Lastschaltgruppe und weicheres Schalten, sondern sei bei gleicher Motorleistung im Feldeinsatz auch 10 % effizienter als das Dyna-6. Dyna-7 biete eine einfache und effiziente Bedienung voninsgesamt 28 Vorwärts- und Rückwärtsgängen in vier Gruppen mit je sieben Lastschaltstufen.

Ein Load-Sensing-Hydrauliksystem mit bis zu 150 l/min ist Standard, das im Vergleich zum vorherigen System einen um 36 % höheren Durchfluss biete. Optional ist ein Durchfluss von 205 l/min erhältlich, der auch als ECO-Version geliefert werden kann und den Durchfluss bei 1.650 U/min (max. 230 l/min bei Nenndrehzahl des Motors) er-zeugt. Es können bis zu fünf elektronische Hecksteuerventile spezifiziert werden. Alle Modelle sind serienmäßig mit vier Zapfwellengeschwindigkeiten ausgestattet und bieten die Wahl zwischen 540, 540 ECO, 1.000 oder 1.000 ECO, so dass der Fahrer stets die richtige Drehzahl für pure Leistung oder optimale Wirtschaftlichkeit wählen kann. Ein neues, vollständig in den Traktor integriertes Fronthubwerk mit einer Kraft von 4.800 kg ist optional mit einer ISOBUS-Steckdose erhältlich.

100% vernetzt

Konnektivität ist Standard bei der MF 8S-Serie, die mit der MF Connect Telemetrie-Technologie einschließlich einer dreijährigen Abonnementlizenz geliefert wird. Dabei werden mobile Daten zur Übertragung von Informationen an die MF Connect Cloud ver-wendet, wodurch ein einfacher Zugriff auf nützliche Managementinformationen auf den Maschinen ermöglicht wird. Neben der Protokollierung der Position und der Daten der Maschine kann die Maschine auch Fehlermeldungen und Warnmeldungen über bevor-stehende Serviceanforderungen an Eigentümer, Fahrer und Händler senden (mit Ge-nehmigung).

Dies ist vollständig in das 'MyMF'-Kundenportal integriert, wo Benutzer die Informatio-nen und Daten in Echtzeit von jedem internetfähigen Gerät aus ferngesteuert anzeigen und verwalten können. (MyMF wird demnächst in Großbritannien, Irland, Frankreich und Deutschland verfügbar sein und später in anderen Ländern folgen). Alle Traktoren der Baureihe MF 8S können auch mit einer vollständigen Palette von Technologien für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet werden. Herzstück des Systems ist das intuitive Touchscreen-Terminal Datatronic 5, das nicht nur die Traktorfunktionen verwaltet, son-dern auch eine vollständige Steuerung aller ISOBUS-kompatiblen Anbaugeräte ermög-licht.

Eine neue Antennenschiene, die an der Vorderseite der Kabine positioniert ist, ermög-licht die einfache Montage einer Auswahl von GPS-Empfängern mit bis zu RTK-Präzi-sion. Zur Sicherheit und Risikovermeidung wird die Antenne serienmäßig mit einem Schlüssel verriegelt. Ein optionales Fieldstar 5-Terminal kann zur Verwaltung aller MF-Technologien - einschließlich MF Guide - verwendet werden, während MF Section and Rate Control jetzt bis zu 36 Sektionen und fünf Produkte verwalten kann. Es zeichnet jetzt auch die Feldgrenzen auf und bietet eine automatische Felderkennung. MF Task Doc und Task Doc Pro zeichnen die gesammelten Informationen automatisch auf und übertragen sie drahtlos. Dies ist ein schneller, einfacher und sicherer Weg, um eine genaue Dokumentation zu erstellen, die den Anwendern hilft, die Vorschriften einzuhal-ten und nützliche Informationen zu speichern. MF Task Doc Pro erstellt auch Anwen-dungspläne und ist vollständig mit der Farmmanagement-Software synchronisiert. Mit NEXT Machine Management können Daten einfach und sicher drahtlos über die Agr-irouter-Cloud übertragen werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen