Kooperation

Deutz und John Deere entwickeln gemeinsamen Motor

Deutz und John Deere Power Systems (JDPS) haben die gemeinsame Entwicklung und Komponentenbeschaffung für einen Motor im Leistungsbereich bis 130 kW beschlossen.

Motoren

Künftig soll ein erster Motor gemeinsam von Deutz und John Deere gebaut werden (Bildquelle: Werkbilder)

Die gemeinsame Entwicklung erstreckt sich auf die Hardware und die Konstruktion des Motors. Der Basismotor wird von den Unternehmen durch eigene Software und Steuerungselemente individualisiert, um die jeweiligen Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Die Produktion und Vermarktung der Motoren erfolgt jeweils unabhängig durch John Deere und Deutz.

Dies scheint aber nur ein erster Schritt in Richtung engere Zusammenarbeit zu sein. Denn Deutz CEO Dr. Frank Hiller betont: „Diese Kooperation ist ein wichtiger Schritt in Bezug auf den Aufbau einer Geschäftsbeziehung zwischen unseren beiden Unternehmen. Wir freuen uns sehr, mit einem Branchenführer wie John Deere zusammenzuarbeiten und einen starken Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.“

Und John Deere Power Systems Pierre Guyot, Senior Vice President ergänzt: „Die Bündelung unserer sich ergänzenden Fachkenntnisse und Schwerpunktbereiche eröffnet uns die Möglichkeit, den Kunden von John Deere und Deutz einen zuverlässigen und kostengünstigen Motor im unteren Leistungssegment anzubieten.“


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen